Remix Mini first true Android PC – Streaming – Office – Gaming

Remix Mini first true Android PC – Streaming – Office – Gaming

29. November 2015 3 Von Steve
Geschätzte Lesezeit: < 1 minute

Ehemalige Google Android Entwickler kamen auf eine Idee, die sich per Kickstarter zu einem absoluten Hit wandelte. Das gewünschte Finanzierungsziel wurde um das Xfache übertroffen. Pünktlich zum angekündigten Termin kam auch schon das Paket bei uns an.

Der „first“ true Android PC als multimediale Zentrale für das Wohnzimmer, der Remix Mini.

Nachdem wir den ChromeCast Stick und die beiden Streamingboxen FireTV Box 4K und FireTV Stick (zum Test) unser Eigen nennen, wäre eigentlich der Remix Mini „first“ Android PC überflüssig. Wären da nicht doch einige Vorteile, die diese Multimedia Box etwas anders macht.

Remix Mini first Android PC in the Box - SmartTechNews

Unboxing

Der Remix Mini kommt in einem eher schlichten Standard Verpackungs-Design daher. Vorne steht groß „the world´s first true Android PC“ drauf. Darin befindet sich neben dem Remix Mini, dem EU-Powerkabel sogar ein HDMI Kabel. Das kleine Handbuch ist eher nur obligatorisch beigelegt. Android ist fast schon Easy in deren Einrichtung, so auch der Remix Mini.

Unboxing - Remix Mini first Android PC - SmartTechNews

Anschlüsse und technische Daten des Remix Mini

Der Remix Mini kommt in zwei Hardware Ausstattungsvarianten daher. Wir haben uns das Modell 2G geholt. Dieses ist mit dem doppelten RAM von 2GB und dem doppelten internen Speicher von 16GB bestückt. Der Prozessor ein 1.2GHz Quadcore Cortex A53 (64-bit) Allwinner ist bei Beiden derselbe.

Anschlüsse Remix Mini first Android PC - SmartTechNews

Bei den Anschlüssen wurde nicht gespart. Neben 2 Stück USB 2.0, einem HDMI, den microSD Schacht einen LAN Anschluss und für den externen Sound ein Audio Out verfügt es noch über eine 3,5mm Klinke. Auf das Bluetooth 4.0 und 2,4Ghz Single-Band WLan wurde nicht vergessen. Aktiviert wird der Remix Mini durch eine einfache Berührung auf das Remix Logo auf der Gehäuseoberseite.

Desktop Ansicht - Remix Mini first Android PC - SmartTechNews

Im direkten Vergleich zum FireTV 4K fällt der Remix Mini deutlich schlanker und moderner aus. Zwar ist er durch seine Rundungen im Wohnzimmer ein Eye Catcher, wird der Remix Mini dann eher versteckt unter einem Bildschirm meist zu finden sein. Beide Boxen sowohl der FireTv und der Remix Mini werden von einem eigenen nicht unabhängigen Stromstecker versorgt. Moderne aka microUSB als Stromversorger wie am ChromeCast ist bei Beiden noch nicht angekommen.

Remix Mini vs FireTV 4K FireTV Stick ChromeCast - SmartTechNews

Im Gegensatz zum Amazon FireTv kann der Remix Mini ob per USB oder microSD eingespielte Dateien wie Bilder, Musik oder Videos direkt verarbeiten. Dafür pustet das FireTv den Stream mit einem 5Ghz WLan durchs Netz.

Remix Mini vs Amazon FireTV 4K - SmartTechNews

Das neue FireTV 4K von Amazon im Unboxing. In der Grundausstattung bringt das FireTV als extra eine Fernbedienung mit, die auch eine Sprachsteuerung unterstützt. Dafür ist das Bedienen mit externen Hardware und Apps am FireTV eher mit mehr Aufwand verbunden.

Unboxing - Amazon FireTV 4K - SmartTechNews

Einsatzzwecke und Bedienung

Dabei muss das Remix Mini nicht auf einfache und Couch freundliche Bedienung verzichten. Neben der klassischen Nutzung per Tastatur wie die Kombi aus Keyboard mit integriertem Mouse Pad ist es ein leichtes den Remix Mini per Touchscreen am geeigneten Bildschirm zu bedienen.

Dank dem Bluetooth 4.0 kann es mit jedem Bluetooth-Gadget verbunden werden. Ob Musikbox (zum Test), Kopfhörer (zum Test), Laptop (zum Test) oder auch die FireTV Fernbedienung. So haben wir sogleich die FireTv Fernbedienung mit dem Remix Mini gekoppelt.

Keyboard and Mouse Pad - Pearl - Remix Mini first Andrid PC - SmartTechNews

Neben Amazon Prime Instant Video, Netflix, lässt sich so auch das SkyGo recht komfortabel bedienen. Einzig Maxdome wird zwar als App im Play Store angeboten, jedoch unterbindet die App die Wiedergabe per HDMI, so dass Maxdome vorab erst nur dem ChromeCast vorbehalten bleibt abgesehen von PS3/PS4 und einigen mehr. Schade das es hier erneut nach Jahren Maxdome immer noch nicht drauf hat.

Amazon FireTV Fernbedienung am Remix Mini first Android PC - SmartTechNews

Ebenso stehen Dienste wie XRay von Amazon zur Verfügung, die Tasten auf der FireTV Fernbedienung sind jedoch nur per Steuerkreuz und das typische Play, Stopp, Vor und Zurück reduziert. Die Menütaste ist ohne Funktion, auch steht die Sprachsteuerung und die FireTV App nicht zur Verfügung. Die Bedienung geht aber recht einfach von der Hand.

Gekoppelt wird die Fernbedienung in dem man länger als 5 Sekunden die Home-Taste gedrückt hält und dabei am Remix Mini auf Bluetooth suche geht.

VIDEO SKYGo and More Streaming REMIX MINI

SkyGo on Remix Mini first Android PC - SmarttechNews

Während Netflix und Amazon Prime in Vollbild Modus den gesamten Bildschirm nutzen, wird beim Sky Go nur ein kleinerer Bereich genutzt. Als Richtwert könnte man sagen um eine Displaygröße kleiner als möglich. Auf einen 55 Zoll TV werden gute 42 Zoll in bester HD Qualität wiedergegeben. Youtube bringt Videos nur mit 720p im FullScreenMode auf den Bildschirm.

Der Sound wird bei allen Apps sehr gut übertragen und wiedergegeben.

Die Home Office – PC surfing alternative – Remix Mini

Der Remix Mini zeichnet sich jedoch nicht nur als Streaming Box, sondern durch seine PC ähnliche, fast schon an Windows 10 erinnernde Oberfläche als Desktop PC Ersatz aus. Wer Windows 10 am Rechner oder Tablet nutzt wird auch damit schnell zu recht kommen. Ein Datei-Manager ist als Standard schon mit dabei und wirkt eher wie ein moderner XP Explorer, bzw. dem Ubuntu Linux nachempfunden.

Externe Quellen wie USB-Sticks, Festplatten oder auch Speicherkarten werden alle Problemlos angenommen und bisher konnten alle getesteten Audio, Video und Bild-Formate angezeigt und abgespielt werden. Hier kann sie Amazon mit seiner FireTV 4K Streaming Box was abschauen.

Des weiterem kann auch wie mit einem normalen PC ein Drucker im Netzwerk eingebunden werden. Neben LAN können auch WLan Drucker genutzt werden. Per USB wurde nicht getestet könnte jedoch mit dem kostenpflichten App – PrintShare funktionieren. Da diese App einige Vorteile gegenüber der Standard Apps der Drucker Hersteller liefert. Eine Vielzahl von Drucker werden dank Android Apps direkt unterstützt.

WLan Drucker - Remix Mini first Android PC - SmartTechNews
Drucker Unterstützung - Remix Mini first Android PC - SmartTechNews

Wer mal schnell im Internet surfen, seine Email abrufen, Bilder und Videos ansehen oder einfach im Facebook oder anderen Social Media Diensten vorbei schauen möchten ist hier besser aufgehoben als auf so manchen Tablet. Als interessantes Extra kann neben Telegram und Hangout Chat auch Whatsapp aktiviert werden.

All diese Funktionen wären nur halb so gut, wenn nicht sogar auf anderen Multimedis Boxen und Tablets umsetzbar, wäre hier nicht der zusätzliche Vorteil dank Microsoft Office App´s den Remix Mini auch als Office PC Ersatz zu nutzen.

Gekoppelt mit einem WLan Drucker (zum Test) in Verbindung mit einer Bluetooth.- USB  – Maus.- Tastatur wird der Remix Mini ein wirklich ernstzunehmender Netook Rivale. So wurde auch dieser Bericht zum Test mal im MS Word verfasst und gelegendlich mit paar Bildern als Erstellungsgedankennotiz eingefügt. Es fehlt ein einfach zubedienendes App für die Bildverarbeitung und schnellen Einfügen von Wasserzeichen.

Microsoft Word am Remix Mini the dirst Android OC - SmarttechNews

Photoshop Element sowie Adobe Lightroom sind als Android App im PlayStore verfügbar. Ohne Adobe ID und Grundkenntnisse über diese Apps, ist es ein leichteres über Apps wie QuickPic, Resize Me oder weiteren Foto Galerien dessen zuschnitte und Beschriftungen vorzunehmen. Google Picasa, xnView oder anderen Bildhilfsprogrammen sind wie vom PC bekannt unter Android nicht erhältlich.

Eine kleine Bildoptimierung liefern aber die Android hauseigenen Foto-Apps teils auch schon mit. So dass die Nutzung des kleinen Remix Mini in der Bildverwaltung sehr wohl möglich ist.

Video Schnitt wie bei Apple mit dem App iMovie ist in diesem Ausmaß nicht nutzbar. Auf Grund der Hardware auch nicht wirklich alltagstauglich umsetzbar. Dafür sollte stets ein PC oder leistungsstarker Laptop genutzt werden.

Adobe Lightroom - Remix Mini first Android PC - SmartTechNews

Benchmark Test

Hier zeigt sich nun die wahre Leistung des kleinen Remix Mini „first“ true Android PC. Unter der Haube werkelt ein eher mittelmäßiger QuadCore der mit seinen 2GB RAM dann doch an seine Grenzen stößt und so mit ach und krach die 21ts Marke im AnTuTu erreicht.

Trotz eher mäßigen Ergebnis im Benchmark werden die Anwendungen zügig geladen und gerade im Bereich Multimedia kann der Remix Mini kaum Wünsche offenlassen.  Auch ein per USB eingespieltes 4K Video dies zuvor mit dem HTC One M9 (zum Test) erstellt wurde konnte der Remix Mini zwar rendern gab es dann als Standard HD 1080p am TV wieder.

AnTuTu Benchmark - Remix Mini first Android PC - SmartTechNews

Fazit

Das Kickstarter Projekt hat nicht zu wenig versprochen und gerade im Bereich Multimedia kann der Remix Mini aktuell im direkten Vergleich mit den anderen Streaming Boxen sich als kompatibler erweisen. Die FireTV Fernbedienung mit dem FireTV / Stick (zum Test) ist zwar top, nachdem bekannt machen der beiden doch Unbekannten mittels Bluetooth 4.0 lässt sich der Remix Mini fast ähnlich gut bedienen.

Den Testbericht zum Remix Mini wurde mit der Office App Microsoft Word erstellt, diese im Google Play Store neben weiteren Microsoft Apps kostenlos erhältlich ist.

Sehen wir vom verfügbaren Maxdome App im PlayStore das am Remix Mini nicht funktioniert ab, könnte sich zum aktuellen Preis ab 69,99 Dollar der „first“ true Android PC als sehr günstige Alternative zu einem Raspberry PC oder ähnlichen Tv Boxen erweisen.

Für alle PC Neueinsteiger und Gelegenheitssurfer ist dieser PC Zwerg mit Sicherheit die bessere Wahl als zuvor sich einen teuren Einsteiger Laptop zu kaufen. Eine Tastatur Maus Kombi per USB oder Bluetooth gibt es bereits für wenig Geld und ein Bildschirm lässt sich günstig aus „willhaben“ – „Shpock“ oder „eBay“ erwerben. Sofern nicht gleich der Wohnzimmer TV dafür herhalten muss.

Bleibt nur zu hoffen das „jide“ die Firma hinter den Android PC den Remix Mini weiterhin und vor allem lange mit Updates versorgt. Als Wichtiges wäre nun das Android 6.0 Marshmallow und in weiterer Folge die Verfügbarkeit der Apps im Google Play Store aufrecht zu halten.

Ein Support bei Youtube mit HD1080p und eine Fullscreen Anpassung bei den Video-Apps würden dem nächsten Updaten bestimmt gut tun.

Quelle: Remix Mini

Remix Mini Desktop PC am TV - SmartTechNews
Print Friendly, PDF & Email