Sony SRS X7 – Soundbox – Multifunktionelles Verbindungsgenie

Sony SRS X7 – Soundbox – Multifunktionelles Verbindungsgenie

3. Juli 2014 0 Von Steve
Geschätzte Lesezeit: 13 minutes

Musikboxen, Soundbars, Kopfhörer – Sony ist bekannt in diesem Segment stark aufgestellt zu sein. Die Sony Soundbox SRS X7 stellt die mittlere der 3 verfügbaren Musikboxen dar. Aktuell sind noch SRS X5 und SRS X9 zu haben. Die Sony Soundbox SRS X7 stellte sich als mobiler Brüllaffe heraus, der auch bei Apple Fan´s mächtig Eindruck hinterlassen hat.

Soundboxen hatten wir ja schon so einige bei uns im Test gehabt. Mit unterschiedlichen Vor- und Nachteilen, von super Mobil über lange Akkuausdauer und guter Soundqualität bis hin zu einem Design-Schönling. Die Sony SRS X7 vereint all diese Punkte und zeigt auch dass dabei nicht auf die technische Neuzeit vergessen wurde.

Unboxing

Dieses ist recht schnell geschehen. Mehr als die Soundbox und das Netzkabel liegt der SRS X7 nicht bei. Ein Handbuch in verschiedensten Sprachen ist mehr obligatorisch.

Unboxing - Sony SRS X7 - Soundsystem - SmartTechNews

Unboxing – Sony SRS X7 – Soundsystem – SmartTechNews

Handling

Die SRS X7 ist sofort als typisches Sony Equipment zu erkennen. NEIN nicht ganz so einige meinten glatt so schick, dies kann nur von Apple stammen. Die eckige Form und Gradlinigkeit spiegeln sich auch bei den Sony Smartphones und Tabets wieder. Die Front ist eine durchgehende Abdeckung für die darunterliegenden Boxen.

Frontansicht - Sony SRS X7 - Soundsystem - SmartTechNews

Frontansicht – Sony SRS X7 – Soundsystem – SmartTechNews

Die Ober- und Seitenteile sind aus Hochglanz, die Rückseite aus matten Kunststoff.  Die Box ist mit ihren 1,9 KG nicht gerade ein Leichtgewicht, mit dem 10 Stunden Akku aber auch verständlich. Die Masse sind auch noch im akzeptablen mobilen Bereich, als Home-Entertainment gerade Richtig. Trotz Akku ist die SRS X7 jetzt nicht gerade Hosentaschenfreundlich für einen Ausflug an den See im Rucksack verstaut jedoch bestens geeignet.

Bedienung und Anschlüsse

Hier haut Sony in die Vollen. So viel Offenheit, Verbindungen und Flexibilität ist eine Seltenheit. Bluetooth ist mit Standard 4.0x vorhanden. Per NFC wird man modern und sofort außer mit einem Apple Produkt gekoppelt. Wer es lieber Klassisch mag, auch eine Klinke ist vorhanden. Abgerundet wird es mit einem USB, der neben USB-Sticks auch Festplatten unterstützt.

Rückansicht - Sony SRS X7 - Soundsystem - SmartTechNews

Rückansicht – Sony SRS X7 – Soundsystem – SmartTechNews

Sobald ein WLan in der Nähe gefunden wird, zeigt die Sony SRS X7, dass sie vor einem Netzwerk auch nicht halt macht und sich sogleich einbindet. (Android benötigt ein XF Filemanger, bei Apple …), auch LAN, DNLA, AirPlay sind mit dabei.

Musik Streaming gehört dann auch so gleich dazu wie TuneIn Radio, Spotify, Deezer, Juke oder auch Musik Unlimited von Sony. Eine WLan Antenne kann zur besseren Verbindungsqualität noch extra aus dem Gehäuse heraus geklappt werden.

Anschluss Optionen - Sony SRS X7 - Soundsystem - SmartTechNews

Anschluss Optionen – Sony SRS X7 – Soundsystem – SmartTechNews

Gesteuert wird alles per Touch-Buttons auf der Oberseite des Gehäuses. Leider sind hier Fingerabdrücke und/oder kleine Kratzer bei unsachgemäßer Handhabung an der Tagesordnung.

TouchPad - Sony SRS X7 - Soundsystem - SmartTechNews

TouchPad – Sony SRS X7 – Soundsystem – SmartTechNews

Steuerung per App

Wer das Smartphone das erste Mal an den NFC hält bekommt die Möglichkeit, sich die neue Sony Musik Song Pal App zu laden. Diese zusätzliche Funktion, ermöglich die zum aktuell gewählten Verbindungsstatus dessen gelisteten Funktionen ohne Umweg direkt zu nutzen.

Musik Source Funktionen - SmartTechNews

Musik Source Funktionen – SmartTechNews

Hinzugefügt werden kann praktisch jede App. Eine Auswahl aller installierten App´s wird im Menü aufgelistet. Sodass neben der Vielzahl der Anschlussmöglichkeiten auch bei den Lieblings-App keine Verbindungsbarrieren entstehen. Leider lässt sich die App derzeit noch nur im Menü – App´s mit direkt beenden vollständig beenden.

Musik Source App Auswahl - SmartTechNews

Musik Source App Auswahl – SmartTechNews

Die gesamt 5 Boxen haben mächtig Power die 2 x 46mm Hoch- und Mitteltöner, 1 x 62mm Subwoofer mit 32 Watt lassen einen sofort erkennen „nur“ Zimmerlautstärke ist mit dieser SRS X7 nicht. Mit rund 80db überzeugt man auch seine Nachbarn von seinem guten Musikgeschmack. Der Klag ist bis ins obere Drittel sehr gut ausgewogen und der Bass druckvoll und nicht nur in unmittelbarer Nähe gut wahrnehmbar. Wer die SRS X7 an ihre Grenzen treibt, erhält ein stark verzerrtes Klangbild und die Sound-Box beginnt mächtig durch den Bass sich fortzubewegen.

Lautsprecher - Sony SRS X7 - SmartTechNews

Lautsprecher – Sony SRS X7 – SmartTechNews

Wer ein HTC mit Boom-Sound und Beats Audio sein eigen nennt, bekommt ein noch kraftvolleres Klang-Spektrum zu hören, als wenn man per ClearAudio+ und einem Sony Smartphone gekoppelt sich seine Lieblingsmusik anhört.

Um es besser zu veranschaulichen, beim Test der SRS X7 wurde die Sound-Box in jedem Raum mit hin genommen. Als meine Freundin aus dem Badezimmer lauthals auf mich zu kam mit den Worten: „DIESE BOX MÜSSEN WIR KAUFEN DIE IST EIN HAMMER“, musste ich lachen und sagte nur ja ist gut, ich höre es nur zu gut.

Bei einem Gartenfest mit gut 30 Leuten war auch die SRS X7 im Einsatz und als das NFC entdeckt wurde begannen alle Ihre Lieblingslieder damit abzuspielen. Partyspaß war garantiert.

Logo - Sony SRS X7 - Soundsystem - SmartTechNews

Logo – Sony SRS X7 – Soundsystem – SmartTechNews

Wer mit den Gedanken spielt, sich diesen Brüllaffen an seinen TV anzuschließen, um sich sein Homekino einsparen zu können, dem ist nur entgegenzusetzen, Fernbedienung besitzt die SRS X7 keine. Dank Klinke kann man von seinem Receiver kommend den Sound abgreifen und auf die Musik-Box umleiten. Man ist auf jedem Fall nicht enttäuscht, wenn der erste Action-Film dann über die Mattscheide flimmert, das Frequenzband ist ausgewogen und auch dafür gut geeignet.

Zubehör

Wer die Sony SRS X7 mal transportieren will, dies bietet sich dank leistungsfähigen Akku an oder dauerhaft in einen Case aufbewahren möchte, dem bietet Sony eine wirklich edle Hülle an.

Vorderansicht - Sony SRS X7 Case - SmartTechNews

Vorderansicht – Sony SRS X7 Case – SmartTechNews

Aus Leder, passgenau und mit weißer Ziernaht, seitliche Verbindungslaschen ermöglichen einfaches verstauen und entnehmen der Musikbox. 2 große runde Magneten halten die Lasche fixiert und lassen das eckige Design der Sony SRS X7 auch im Case edel wirken.

Seitliche geschlossene Ansicht - Sony SRS X7 Case - SmartTechNews

Seitliche geschlossene Ansicht – Sony SRS X7 Case – SmartTechNews

Zum Preis von 30 Euro kann das Case beim Elektrofachmarkt bestellt werden. Wie üblich, bei formschönen Transporttaschen und bei Aufbewahrung-Cases ist kein Platz für das Netzteil. Design hat hier Vorrang.

Fazit

Um es mit den Worten eines Apple-Jüngers zu sagen: Design super, fügt sich perfekt in das Designbild bei Ihm zu Hause ein. Der Klang hat Ihn völlig umgehauen, war bisher die Bose Soundlink Speaker III sein Favorit, wurde jetzt nach einem längeren hin und her ob SRS X5 oder SRS X7 die hier getestete angeschafft.

Zwar kann er nur per Bluetooth sich unterwegs verbinden, genießt es jedoch zu Hause per iPhone und AirPlay sich seine Playlist vom iMac direkt auf die Sony SRS X7 zu streamen. Eine Weiterleitung wie beim Sonos System hätte er sich noch gewünscht, um seine 2 SRS X7 auf der Terrasse so gleich parallel mit Musik verbinden zu können.

Preislich wird einem nichts geschenkt oder doch? Die unzähligen Verbindungsmöglichkeiten sind absolut ein Alleinstellungsmerkmal, der ausdauernde Akku und das breitgefächerte Klangbild sind Pluspunkte, die auch Apple Fans stark inspirieren. Abgesehen vom Gewicht, ist die Sony SRS X7 dennoch begrenzt mobil nutzbar.

 

Quelle: Sony

Print Friendly, PDF & Email