NavGear 2-DIN Android-Autoradio DSR-N 370 mit Navi für D-A-CH, GPS, WiFI, BT2, MirrorLink

NavGear 2-DIN Android-Autoradio DSR-N 370 mit Navi für D-A-CH, GPS, WiFI, BT2, MirrorLink

10. Juli 2014 3 Von Thomas Mühlmann
Geschätzte Lesezeit: 22 minutes

NavGear 2-DIN Android-Autoradio DSR-N 370 mit D-A-C-H, GPS, WiFI, BT2, MirrorLink

Luxus-Internet-Navi: Navigation per App und Handy-Funktionen per MirrorLink

Nachdem wir schon das Vorgängermodell getestet und für sehr gut befunden hatten, waren wir wieder auf der Suche nach einem tollen Gerät, das viele Stückeln spielt. Und so kamen wir am aktuellen Modell der Familie „NavGear“ einfach nicht vorbei.

Der Zeitpunkt war gar nicht so schlecht gewählt. In meinem knapp 12 Jahre alten Ford Mondeo hatte kurz zuvor das eingebaute Autoradio seinen Dienst versagt. So sah ich mich bereits nach einem Ersatz um und es kam der Zeitpunkt günstig, das NavGear ausprobieren zu dürfen.

Ich hatte von diesem tollen Gerät schon so einiges gelesen und auch gehört und fieberte dem Eintreffen bei mir zu Hause entgegen. Als es dann endlich mit der Post geliefert wurde, gingen Steve und ich gemeinsam an die Sache, das Gerät im PKW einzubauen und ihm Leben einzuhauchen.

Mein bisheriges Radio kannte ja Zauberworte wie „WIFI“, „Bluetooth“ usw. nicht, war auch nicht mit einer Navi-Funktion ausgestattet und konnte an und für sich nur wenig im Vergleich mit den heutigen Geräten.

 

Front NavGear DSR-N370

NavGear DSR-N370 – D-A-C-H

 

Unboxing:

Der erste Eindruck war super. Das NavGear DSR-N 370 kommt wiederum mit sehr vielen Anschlüssen daher. Der LCD wurde zum Vorgänger hin etwas größer, misst jetzt stattliche 6,2 Zoll und löst mit 800 x 480 Pixel auf. Dies reicht vollkommen.

Zusätzlich zum Radiogerät selbst befindet sich noch etliches Zubehör wie Radio-Steckverbinder, Audio- und Videokabel für den Anschluss weiterer Geräte oder einer optionalen Rückfahrkamera, Navigationsdateien sowie eine GPS Antenne im Lieferumfang. Eine ebenso mitgelieferte 2-DIN Blende lässt den Radio ohne viel Aufwand einbauen.

 

NavGear DRS-N370 samt Zubehör

NavGear DRS-N370 samt Zubehör

Das Gerät hat frontseitig links und rechts entsprechende Tasten und Stecker.

 

Links – von oben nach unten:  USB-Frontstecker,  Home Button, Taste für zusätzliche Radio- bzw Steuerfunktionen, Button für eine Stufe zurück, Sprachsteuerung, Ein-/Ausschaltknopf, Aux-Buchse für externe Tonquelle.

Rechts – von oben nach unten: Einschübe für Micro-SD-Karte und für Navi-Material, Reset-Taste, Radio, GPS, USB/SD und Bluetooth.

Das NavGear DSR-N 370 ist ein vollwertiges ANDROID-Gerät mit Anbindung an den Google Playstore und hat daher alle Funktionen wie ein herkömmliches Handy!.

 

Vorbereitung zum Radioeinbau:

Nach dem Unboxing ging´s zunächst daran, den 2-DIN-Schacht bei meinem Ford Mondeo anzupassen. Obwohl der Schacht im Normalfall für sämtliche 2-DIN-Radios geeignet sein müsste, musste dieser trotzdem etwas vergrößert werden.

So mussten wir ganz fachmännisch mit Stichsäge und Feile anrücken und etwas nachhelfen. Das nächste Foto zeigt uns bei diesen Arbeiten.  Es war gar nicht so einfach, den Rahmen auf die genaue Größe zu bringen, aber wir haben es dann doch hinbekommen.

 

Anpassen des Schachtes an das Radio

Anpassen des Schachtes an das Radio

 

Nach längerem Hin- und Her hatten wir es geschafft!. Der Rahmen war exakt auf die Größe des DSR-N 370 angepasst. Dann noch den Radio an die vorhandenen Kabel und die Antenne anschließen, einschieben und nur mehr einschalten.

 

Betrieb und Funktionen:

Nach dem Einschalten und etwas längerer Wartezeit – das ANDROID-System muss erst hochgefahren werden – erscheinen die Menüfunktionen. Man erkennt sofort – hier hat man Android, in seiner ganzen Pracht.

 

Menü- Erstansicht - NavGear DSR-N370 - DACH - smart-tech-news.eu

Menü – Erstansicht – NavGear DSR-N370

 

Menüansicht - NavGear DRS-N370

Menüansicht – NavGear DRS-N370

 

Das DSR-N 370 wird aktuell mit der Android-Version 4.0 mit Google App-Pack & Play Store ausgeliefert. Diese Version mitsamt den ganzen Google-Goodies erleichtert die Verwendung des Gerätes sehr und macht es zu einem vollwertigen Android-Gerät. Durch den Zugang zum Google Play Store hat man Zugang zu sämtlichen dort verfügbaren Apps, Anwendungen, Spielen usw. Mit der Internetanbindung hat man Zugang zum WWW.

Der Touchscreen reagiert sehr feinfühlig. Auch das Auf- und Abscrollen  geht sehr einfach von der Hand.  Dieses Radio kann sehr viele Aufgaben erledigen.  Beim Wechsel zwischen den Anwendungen „Musik“ auf  „Video“ wird die aktuelle Wiedergabe gestoppt. Das Laden der aufgerufenen Funktion dauert nur kurze Zeit. Bei Zurückwechseln spielt das Gerät von jener Stelle weiter ab, an der zuvor beendet wurde.

 

Einstellungen:

Das Radio lässt unter „Einstellungen“ viele individuelle Anpassungen zu. So kann u.a. die Helligkeit im Nachtmodus oder die Farbgebung eingestellt  werden. Das Radio kann wirklich seinen persönlichen Bedürfnissen angepasst werden.

 

Einstellungen - NavGear DRS-N370

Einstellungen – NavGear DRS-N370

Einstellungen - NavGear DSR-N370 - DACH - smart-tech-news.eu

weitere Einstellmöglichkeiten

 

Zusätzliche Schaltleisten/Rondell

Über die entsprechende Taste (linke Tastenleiste zweite von oben) können APPS und WIDGETS problemlos aus der APP-Liste ins Hauptmenü hinzugefügt werden.

 

zusätzliche Steuerflächen - NavGear DSR-N370

zusätzliche Steuerflächen – NavGear DSR-N370

 

Wenn man möchte, kann man sich Widgets und Apps in einer Rondell-Übersicht anzeigen lassen. Das Rondell selbst kann dann mit Fingerwischen nach links oder rechts verschoben werden. Durch längeres Antippen gelangt man dann zur Vollansicht jener Seite, die man angezeigt haben möchte.

Jede Seite kann einzeln mit unterschiedlichen Farben belegt werden, um so seine eigene Sortierung zu erstellen. Multimedia, Internet, Social-Media uvm. Dem kreativen Freiraum sind hier fast keine Grenzen gesetzt, dies erleichtert, sich dann zurecht zu finden. Die einzelnen Seiten des Rondells unterscheiden sich dann farblich voneinander, genau so, wie man sie zuvor eingestellt hat. Ein tolles Gimmick, das uns gut gefiel.

 

Rondellansicht der Widgets - NavGear DSR-N370

Rondellansicht der Widgets – NavGear DSR-N370

 

Radio:

 

Das Radio wird, wie kann es auch anders sein, über den Button RADIO am rechten Geräterand aktiviert. Mit den Pfeiltasten links und rechts wird der Sendersuchlauf gestartet. Kurzes Drücken schaltet die Frequenzen in 5er-Schritten weiter, langes Drücken aktiviert den Sendersuchlauf. 36 Radiosender können gespeichert werden.

 

Ansicht Radio - NavGear DSR-N370

Ansicht Radio – NavGear DSR-N370

 

Der Test ist an und für sich positiv verlaufen. Der Radio gibt den Sound grundsätzlich sehr gut wieder. Leider ließ am Gerät der Empfang etwas zu wünschen übrig. Obwohl ich die gesamte Empfangsanlage erneuern ließ, um ein optimales Ergebnis zu bekommen, waren sehr oft störende Störgeräusche zu hören. Guten Empfang stellt man sich anders vor. Die Ursache dafür konnte ich nicht feststellen, trotz langwieriger Einstellungen wurde das Hörerlebnis bei Radioempfang nicht besser.

 

Soundeinstellungen:

Wer an den Soundeinstellungen noch feilen möchte, der kann dies sehr gut in den Einstellungen des Equalizer (EQ) tun. Diesen ruft man vom Hauptmenü aus auf und hat dann verschiedene Sound-Modi zur Verfügung.

 

Equalizer - NavGear DSR-N370

Equalizer – NavGear DSR-N370

 

Multimedia:

Das NavGear ist wirklich ein Multimedia Spezialist. Es ist u.a. in der Lage, Audio-, Video- und auch Fotodateien anzuzeigen und wiederzugeben. Dabei gibt es mehrere Wege, diese Dateien aufzurufen. Eine Möglichkeit ist über den Reiter „Alben/Galerie“.

Über diese Funktion können am Gerät alle auf einer Speicherkarte gespeicherten Fotos, Filme, Videos und Audiodateien rasch angezeigt und dann entsprechend abgespielt werden.

 

Albumansicht - NavGear DSR-N370 - DACH

Albumansicht – NavGear DSR-N370 – DACH

Fotogalerie - NavGear DSR-N370 - DACH

Fotogalerie – NavGear DSR-N370 – DACH

 

Fotos werden detailreich und farbintensiv angezeigt. Videos und auch die Audiodateien spielen ruckelfrei und mit gutem Sound ab.

 

Audio- und Videodateien können nicht nur über das Album oder die Galerie, sondern auch durch direkte Anwahl des entsprechenden Players angezeigt und abgespielt werden.

Werkseitig befindet sich der Mediaplayer am Gerät. Dieser kann über das Hauptmenü aufgerufen werden.

 

Musikplayer - NavGear DSR-N370 - DACH

Musikplayer – NavGear DSR-N370 – DACH

 

Musikplayer  - NavGear DSR-N370

Musikplayer – NavGear DSR-N370

 

Alternativ können auch andere Player verwendet werden. Wir haben zu Testzwecken neben dem installierten Media-player noch den VLC-Player aus dem Google Play Store herunter geladen und getestet. Und siehe da, das Gerät fragt uns plötzlich, welchen Player wir verwenden wollen, um die  Mediadateien abzuspielen.

 

Playeransicht - NavGear DSR-N370 - DACH

Playeransicht – NavGear DSR-N370 – DACH

 

Diese Abfrage kann man abstellen, indem man unten den Hacken setzt. Dann verwendet das Gerät immer denselben Player, den man voreingestellt hat.

Über den Mediaplayer bekommt man zudem leicht Zugriff auf Dateien, welche sich extern auf mit USB oder BT verbundenen Geräten (Stick oder Handy) befinden.

 

SD-Speicher - NavGear DSR-N370 - DACH

SD-Speicher – NavGear DSR-N370 – DACH

 

Da ja, wie ich bereits beschrieben habe, der Radio ein vollwertiges Android-System an Bord hat, gibt’s fast keine Grenzen. Der Radio kann sehr viel. Auch Internet oder Facebook sind da kein Problem. Dazu benötigt man jedoch eine Internetverbindung über WLAN oder Stick bzw Handy.

Offene WLAN-Netze findet das Gerät sofort und stellt rasch eine Verbindung her. Hat man jedoch kein WLAN zur Verfügung, so kann man auch einen Datenstick verwenden und so in das Internet gelangen. Es ist aber auch möglich, sein eigenes Handy zur Anbindung an das Internet zu verwenden, indem am Handy die sog. Hotspot-Funktion aufgerufen wird.

Die Verbindung funktioniert hier wirklich gut.

Wir haben uns nun ein wenig gespielt und wollen euch zeigen, was u.a. alles möglich ist:

 

Google - NavGear DSR-N370 - DACH

Google – NavGear DSR-N370 – DACH

 

Facebook - NavGear DSR-N370 - DACH - smart-tech-news.eu

Facebook – NavGear DSR-N370 – DACH – smart-tech-news

 

Facebook,

…wer liebt es nicht? Wer verwendet es in der heutigen Zeit nicht?. Ein wichtiges Kommunikationsmittel, auch für uns Erwachsene. Gut, dass dieses Gerät uns die Möglichkeit dazu bietet.

 

Voller Internetzugang:

Dank Android 4.0 und Google steht einem das ganze WWW offen.

 

Internet - NavGear DSR-N370 - DACH

Internet – NavGear DSR-N370 – DACH

 

Abruf von Emails:

 

Auch das Abrufen von Emails in den jeweiligen Email-Konten ist problemlos möglich. Einfach nur das Email-Konto (zB.: Gmail) hinzufügen, die Einstellungen vornehmen und schon können die Nachrichten problemlos abgerufen werden. Wie am Smartphone.

 

Spiele:

Willst du spielen?.  Dann tu es. Das Radio kann es und du wirst es lieben!.

Wir haben das Kultspiel „Hill Climb racing“ aus dem Google Play Store heruntergeladen und waren begeistert. Es funktioniert einwandfrei, wie auf einem herkömmlichen Smartphone. Toll, wenn man mal Langeweile hat. Aber nicht während dem Fahren zu empfehlen!.

 

Spiel - NavGear DSR-N370 - DACH - smart-tech-news

Spiel – NavGear DSR-N370 – DACH – smart-tech-news

 

Hillclimb racing - NavGear DSR-N370 - DACH - smart-tech-news.

Hillclimb racing – NavGear DSR-N370 – DACH – smart-tech-news.

 

Telefonfunktion:

Wer kennt es nicht?. Man sitzt im Auto, ist irgendwo unterwegs. Das Telefon läutet. Anruf annehmen oder nicht?. Oje, ich habe ja keine Freisprecheinrichtung!

Das soll von nun an der Vergangenheit angehören. Denn der NavGear hat die Lösung. Eine aus meiner Sicht gute Lösung. Eine Telefonfunktion, die vieles kann.

Einfach beim Einsteigen in den PKW Bluetooth (BT) am Handy einschalten und beide Geräte über BT miteinander verbinden. Am NavGear werden dann Telefonbucheinträge des Handy und auch der Ziffernblock angezeigt.

 

Tel-Funktion - NavGear DSR-N370 - DACH - smart-tech-news.eu

Tel-Funktion – NavGear DSR-N370 – DACH – smart-tech-news.eu

 

Telefonbuch - NavGear DSR-N370 - DACH - smart-tech-news.eu

Telefonbuch – NavGear DSR-N370 – DACH – smart-tech-news.eu

 

Eingehende Anrufe können am Android-Radio problemlos entgegen genommen werden. Die Sprachqualität ist wirklich nicht schlecht. Mein Gegenüber konnte ich verzerrungsfrei hören. Selbst bei höherer Geschwindigkeit wurde kein störendes Rauschen über das integrierte Mikrofon übertragen. Keine Selbstverständlichkeit.

 

Vollwertige Navigation:

Auch die  Navi-Funktionen haben wir uns angesehen. Werkseitig ist keine APP am Gerät gespeichert. Die entsprechende Software ist jedoch anbei. Wir haben jedoch einfach eine Navi APP aus dem Playstore heruntergeladen und kurz ausprobiert. Unser Favorit wäre das App NAVFREE, den wir auch ausprobiert haben.

 

Download Navisoftware - NavGear DSR-N370 - DACH - smart-tech-news.eu

Download Navisoftware – NavGear DSR-N370 – DACH – smart-tech-news.eu

 

Die Software führt einen sehr schnell und zügig an das eingegebene Ziel. Sprachausgabe, Routenplanung, Routenführung funktionierten problemlos. Es kommt dem Osmand und Google Navi sehr nahe. Sehr gut ist, dass das gesamte Kartenmaterial für Europa, die USA, die arabischen Länder bis hin nach Australien und sogar für die Arktis kostenlos zur offline Nutzung herunter geladen werden können.

Wem diese kostenlose App nicht ausreicht und oder zu wenig Funktionen bietet, der kann alle von uns getesteten Navigations-Apps hier nachlesen.

 

Fazit:

Ein gelungenes Produkt mit vielen Stärken, aber auch Schwächen. So gefiel uns der Radio-Empfang im ländlichen Bereich nicht. Auch ließ uns die Mirror-Link-Funktion in Verbindung mit Android-Geräten etwas im Stich,  Beim iPhone hat es hingegen problemlos geklappt.

Der volle Funktionsumfang der Android Welt mit dem großen Multimedia Umfang und der Freispreichfunktion sind wirklich Top. Die Optional erhältlichen Erweiterungen wie Subwoofer, Rückfahrkamera und/oder Lenkradfernbedienungsanschlüsse runden das Paket ab.

Mahnend ist jedoch festzuhalten,  dass man durch die vielen Funktionen des Radios im Fahrbetrieb massiv abgelenkt werden kann und auch wird.

 

Zum Schluss noch die technischen Daten des NavGear DSR-N 370:

  • Ein Gerät, viele Möglichkeiten: Navigation per App, Radio, Multimedia, Apps, Games u.v.m.
  • 6,2″-Multitouch-Display (15,7 cm), 800 x 480 Px
  • Tablet-Prozessor: Cortex A9 2-Kern-CPU mit 1,2 GHz
  • Android 4.0 mit Google App-Pack & Play-Store
  • MirrorLink: Alle Handyfunktionen am Navi-Display
  • Zugriff auf Ihre Mediathek von iPod, iPhone & iPad
  • Internet per WLAN, Handy oder Datenstick
  • Bequem erweiterbar: zusätzliche Funktionen per Bluetooth 2.0 (Freisprechen, Handysteuerung u.v.m.)
  • Google Sprachsteuerung (benötigt externes Mikrofon)
  • Spiele, Apps, Surfen, Videos, Musik und Fotos
  • Farbige Tastenbeleuchtung: wählen Sie Ihre Lieblingsfarbe!
  • UKW- & MW-Radio mit alle Verkehrsnachrichten per RDS (TA, PTY & AF)
  • 2 microSD-Slots: z.B. für Navi-Software und Apps/Media
  • Extras: Android-Apps, Lenkradfernbedienung koppelbar, AV-Eingang für Rückfahrkamera, Tastenbeleuchtung: Farbe frei wählbar
  • Musik-Ausgangsleistung: 4x 52 Watt
  • Front-Ports: USB2.0 mit Hostfunktion, 2x microSD-Slot (je bis 32 GB)
  • Für Einbau: 10-poliger AV-Adapter (Cinch, In/Out z.B. für Rückfahrkamera, Subwoofer), GPS- & Radio-Antenne, ISO-Anschluss, USB für HDD
  • Maße: 180 x 100 x 170 mm, Doppel-DIN-Formfaktor
  • Inklusive Einbaurahmen, Montagematerial, GPS-Antenne, ISO-Anschluss, WLAN-USB-Dongle, Adapter für iPhone bis 4s, AV-Adapter (Anschlusskabel / Adapter), Anleitung

Nähere Details, Informationen usw findet ihr auf der Homepage von Pearl oder auf der Homepage des Herstellers.

Tel-Funktion - 1

Print Friendly, PDF & Email