LG Optimus G – Alltagstest

LG Optimus G – Alltagstest

28. März 2013 3 Von Steve
Geschätzte Lesezeit: 22 minutes

LG hatte das Jahr 2012 stark mit dem Optimus 4X HD beendet, entschlossener und mit mehr als nur einem Upgrade kommt LG im neuen Jahr 2013 mit dem Optimus G zurück und startet so gleich bis weit nach oben in der Smartphone Top-Liga.

Seine Gleichheit mit dem Nexus 4 kann das Optimus G nicht verstecken, wem verwundert es? Ist doch LG beim Nexus 4 der Partner von Google. Wie bisher alle namhaften Hersteller die für Google die Nexen fertigen durften, darunter HTC mit dem Nexus One vs. HTC Desire und Samsung mit dem Galaxy Nexus vs. SGS und SGS2 stellt auch LG mit dem Optimus G einen nahen Verwandten zum aktuellen Nexus 4, von dem LG der Auftragshersteller ist, vor.

LG Optimus g vs. LG Nexus 4 - smartcamnews.eu

Unboxing

Das Optimus G wirkt im ausgeschaltenen Zustand sehr edel und gar nicht so muskolös wie es sich im Test noch mehr mal zeigen wird. Wenn man es sich von allen Seiten ansieht, fällt einem der Alurahmen rund um das Display auf dieser nur mehr einfach und nicht mehr doppelt wie beim 4X HD als Zierleiste angefertigt ist. Auf der rechten Seite befindet sich die Power Taste auf der linken Seite die Laut, – Leister Tasten, knapp darunter der Micro SD Einschub. Oben links ist der Klinken 3,5mm Eingang unten mittig der Micro USB Ladestecker. Die Hardwaretasten sind gekonnt im Gehäuse eingelassen und stehen nur ein wenig darüber hinaus.

LG Optimus G - Unboxing - smartcamnews.eu

Das Optimus G ist eine optische Augenweide. Ein paar Züge des 4X HD sind zu erkennen, ist es dennoch ein völlig eigenständiges Design. LG setzt hier auf Glas auf der Vorder, -und Rückseite. Dadurch wird es zwar schwerer, 145 Gramm bringt es auf die Waage, lässt sich aber dank der 4,7 Zoll besser halten als das ebenso aus Glas gefertigte Smartphone Xperia Z von Sony das mit 5 Zoll aufwartet. Das HTC One kommt einen schon fast schmal und lang vor.

Sony Xperia Z, HTC OIne, LG Optimus G - smartcamnews.eu

Display und Hardware

LG Optimus G - smartcamnews.eu

Das LG Optimus G bringt alles mit was ein Top-Smartphone 2013 haben muss. Nur beim Display in punkto Auflösung geht LG noch nicht den FullHD Trip mit und belässt es bei einen wirklich überzeugenden Display, das ein FullHD eines Xperia Z oder HTC One in Sachen Farbpracht und Schärfe um nichts nachsteht.

Das True HD IPS + Display mit einer Größe von 4,7 Zoll bringt eine Auflösung von 1280 x 768 mit und ist somit mit seinen 318ppi auf gleichem Nivau eines Nexus 4 und gut 100ppi unter dem FullHD Display des Xperia Z. Apple würde dennoch von Retina sprechen und das können wir nur bestätigen. Einzelne Pixel sind wirklich nicht mehr auszumachen. Die Leuchtkraft ist gegenüber dem 4X HD etwas schwächer dieser liegt nun bei 310 cd/m². Die Schwarzwerte überzeugen und reichen an ein Super AMOLED HD Display heran.

 

Xperia Z mit 5 Zoll vs. Optimus G mit 4,7 Zoll

Sony Xperia Z vs. LG Optimus G im Display Vergleich - smartcamnews.eu

Man erkennt das Sony seine On-Screen Tasten im 5 Zoll Display integriert hat, LG diese gekonnt im Gehäuse unterbringt, somit der Display Vorsprung von 0,3 Zoll des Xperia Z nur bei Multimedia Inhalte wo diese ausgeblendet werden als nützlich erweisen, sich jedoch eher negativ auf die Größe, als positiv auf den Nutzen auslegen.

Um den ersten Eindruck des wirklich bestechendem Corning Gorilla Glas 2 Display zu untermauern, spendiert LG dem Optimus G einen Quad Core Prozessor mit 1,5 Ghz aus dem Hause Qualcom, den Snapdragon S4 Pro. Die aktuell in einem Top-Smartphone schon Pflicht von 2 GB RAM sind ebenso verbaut wie ein stolzer interner nicht erweiterbarer Speicher von satten 32 GB, von dem 25 GB zur freien Nutzung bereit stehen.

Personalisierung und Funktionalität

Der Taskmanager verbirgt sich neben den Aufrufen der zuletzt geöffneten Apps, per lange drücken der Hometaste. Hier können alle Einstellungen eingesehen werden. Der freie RAM und dessen Leerung, installierte Apps die von dort auch sofort deinstalliert werden können, der noch verfügbare Speicher und welche Dienste als Standard gesetzt sind, Browser, Homescreen, Apps usw.

LG Optimus G - Taskmanager - smartcamnews.eu

In der Notificationbar können LG typisch, so einige Schnellzugriffe mehr angefügt werden als bei den anderen Mitbewerber. Von WLAN, 3G Data, NFC bis hin zum EcoModus und Sync-Dienste ist die Leiste fast unendlich erweiterbar. Wie von Sony bekannt die Small Apps die sich in der Schnellzugriffsleiste verbergen, wurde diese ebenso in der Notifikationsbar anstelle des MP3 Player integriert. Beim Entsperren entsteht ein Lupeneffekt welcher wie bei einem Fisheye das darunter eben angezeigte Bild oder Menü hervorbringt.

LG Optimus G - Homescreen - smartcamnews.eu

Der Homescrenn kann zur Gänze frei definiert werden, die Icon können abgeändert, ersetzt oder Bilder anstelle eines Icon genutzt werden. Wie schon vom LG Optimus 4X HD und deren kleineren Vorgängern L7 und L9 bekannt. Hinzugekommen ist das man nun auch im Menü die Ordnerstruktur nutzen und so sich die Apps Themen sortiert verwalten kann.

LG Optimus G - Anpassung im Menü

Der Standard Web Browser (nicht Chrome) unterstützt die Autoskalierung im Text. Wenn man per Pinch2Zomm den Text vergrößert und anschließend doppelt auf den Text klickt wird er auf die neue Schriftgröße dem Display passend skaliert, dasselbe geht auch beim Verkleinern der Schriftgröße. Eine Funktion die ich immer mehr vermisse, aktuell nur bei HTC und LG als Standard gesetzt.

Kamera

Die Kamera hat ordentlich zugelegt und hat nun 13 Millionen Pixel, diese Unterstützt sämtliche wichtigen Parameter und Fotosituationen wie HDR, Lächeln, Serienbildfunktion, Panorama.

Neu hinzugekommen ist im Menü die Sprachsteuerung, diese per zurufen der Wortlaute „cheese, Smile, Whisky, Kimchi, oder LG“ die Selbstauslösung aktiviert. Bei Aufnahmen zwischen HDR und ohne Blitz ist in den meisten Aufnahmesituationen kein all zu großer Unterschied zu erkennen, der Blitz arbeitet auf kurze Instanz sehr gut und leuchtet gleichmäßig aus.

 

Von rechts nach Links: ohne Blitz, HDR, mit Blitz

LG Optimus G - Bildvergleich - smartcamnews.eu

In der Fotogalerie kann man ebenso per Pinch2Zoom sich die Vorschaubilder in die passende Größe zoomen, bei geöffneten Bildvorschau ermöglicht bei umgekehrter Zoom Geste sich die Bilder wie auf einer Filmrolle anzeigen zulassen was das direkte löschen der einzelnen Bilder per nach oben wischen ermöglicht. Ein versehentlich gelöschtes Bild kann so wieder rückgängig gemacht werden.

Optimus G -Galerie - löschen - smartcamnews.eu

Welche Farbpracht das Display vom Optimus G hat, wird sichtbar, wenn man sich das selbe Bild am Laptop und Smartphone zu gleich anzeigen lässt und direkt vergleicht. LG hat eine sehr guten Farboptimierung dem Optimus G spendiert. Die Bilder sind Farbenfroh, scharf und wirken wie von einer Pocketkamera aufgenommen. Am Laptop kommt die Überraschung, die Farben wirken ausgewaschen und auch die Helligkeit ist verschwunden. Hier Hilft kurz per Foto- Optimierungssoftware wie ACDsee Pro automatisch die Belichtung zu korrigieren und alles ist wieder gut.

Bildoptimierung LG Optimus G - smartcamnews.eu

 

Verbindungen

Das LG Optimus G ist mehr als nur auf Höhe der Zeit. Es ist quasi für alle aktuellen Verbindungstypen ausgelegt.

GSM/UMTS/LTE ist für den Mobilfunksektor Zukunftssicher. Das Bluetooth mit 4.0 verbaut ist, lässt einen bei so einem Top-Smartphone ebenso wenig verwundern, wie es auch NFC, MHL, DLNA und Wifi direct fähig ist. Mit dem Optimus G ist man immer mit jedem richtig verbunden.

 

Benchmarks eine Art Abzeichen und Level – Zu zeigen was man hat

War das Optimus 4X HD schon ein wirklicher Überflieger der dem SGS 3 oder HOX zeigte das es alles andere als nur ein LG Smartphone ist. Wird beim Optimus G klar, LG gehört weit nach oben bei der Bestenliste der Top-Smartphone. Mit den 18 tausend Zählern nach dem Benchmark Test von AnTuTU im aktiven Energie, – und EcoModus getestet lässt einen klar werden, Gaming, Surfen, Navigation es wird immer eine Freude sein das Optimus G bedienen zu dürfen. Einem Xperia Z muss es im Vellamo Benchmark Test ganze 500 Zähler Vorsprung überlassen, hier zeigt Sony wo der Hammer hängt.

LG Optimus G - Benchmark Test - smartcamnews.eu

 

Sicherung, System, Benutzerdefinierte Apps

War bisher ROOTEN am Smartphone Pflicht, dazu eine meist kostenpflichtige App wie Titanium Backup notwendig um sein System zu sichern. Geht hier LG erneut den einzig richtigen Weg. Sony bietet auch so eine Funktion, diese ermöglicht aber nur das Sichern der System und Anwendungsapps inklusive Einstellungen, erweitert LG diese Funktion um ein Vielfaches.

Gänzlich ohne ROOT und Eingriff ins System werden System und Anwendungsdaten, Spielstände, Live Widget und deren Anordnungen am Homescreen und Menü, Ordnerstrukturen und Sortierungen der Themen, ebenso gesichert wie Kontakte, SMS, Emails uvm.

Tipp: da die Sicherung nur auf den internen Speicher erfolgt sollte die Datei zumindest auf den Desktop ausgelagert werden.

LG Optimus G - Backup Funktion - smartcamnews.eu

 

Weitere nützliche Apps

LG spendiert dem Optimus G weitere sehr Hilfreiche Apps. Dazu zählen:

  • Software Updates
  • Intelligenter Bildschirm – Display bleibt aktiv, so lange auf das Display geschaut wird
  • Schriftarten – LG spendiert dem Optimus G gleich 8. verschiedene Schriftformen
  • Video Editor
  • Video Wiz
  • App Manager
  • Datei Manager
  • Polaris Office 4
  • Notizen
  • Notbook
  • Aufgaben Liste
  • Sprach-Memo
  • Task-Manager
  • SmatWorld LG
  • QickMemo Funktion
  • Quick Translator

 

Quick Memo

Die Schnell-Notiz Funktion ist schon vom LG Optimus 4X HD bekannt. Hier hat LG ebenfalls ein bisschen herum gefeilt. Es ist nun möglich sich die QuickMemo Funktion als Mini Tray am Homescreeen zu platzieren um sie im gewünschen Moment zu starten. Wer in der Galerie die Notizfunktion benötigt muss nur die Laut/Leiser Tasten zu gleich drücken schon öffnet sich die QuickMemo Funktion. Sehr gut endlich kann man auch Bilder mit Notizen versehen.

LG Optimus G - Notizfunktion - smartcamnews.eu

 

Quick Translator

Übersetzt Textabschnitte, einzelne Sätze oder Wörter in alle Sprachen der Welt. Pro Sprach sind 3,81 Euro zu bezahlen. Eine Sprache ist kostenfrei nutzbar. Auch Latein ist mit dabei.

Dazu scannt wie bei dem App Goggles oder eines QR Readers bekannt die Kamera den Text und analysiert diesen per Internet und gibt den Text in der gewünschten Sprache am Display aus. Sehr gelungen und funktioniert erstaunlich gut auch bei kleiner Schrift. Es kann auch als normales Wörterbuch benutzt werden und ist bei Kurzreisen wirklich nützlich, leider ist bei schwierigen Textpassagen das Internet von Nöten da nicht alles in der Datenbank offline abgelegt wird.

LG Optimus G - Quick Translate - smartcamnews.eu

 

Arbeiten trotz Multimedia

Das Optimus G kann Freizeit mit Arbeit verbinden. Es läuft gerade die Fussballübertragung, dennoch sollten noch die Email oder der Aktien Kurs abgearbeitet werden. Alles kein Problem. Dank dem Transparenten Balken der manuell auf die intensivität eingestellt werden kann, sind nun beide Anwendungen zeitgleich abrufbar. Auch auf der Uni können dem Professor Aufmerksamkeit geschenkt werden und parallel mit seiner Liebsten gechattet werden.

LG Optimus G - Dual-Screen - smartcamnews.eu

 

Akku – Power – Ausdauer

Was ist heut zu Tage schon ein Smartphone was nach 8 Stunden Nutzung sich dem Ende neigt. Hier macht LG jeden User eine Freude dank x768 Auflösung und nicht wie aktuell der Trend es vor gibt x1080p Auflösung kommen die Leistungsreserven des 2100mAh Akkus des Optimus G dank des EcoModus locker über einen Tag.

LG Optimus G - Akku - EcoModus - smartcamnews.eu

Die Energiesparfunktion drosselt gekonnt ab einen manuell voreinstellbaren Bereich die Funktionen des Smartphones, parallel regelt der EcoModus die Leistung des Quad Core Prozessor und gibt nur wenn nötig die Leistungsreserven frei. Dies ermöglicht maximale Leistung bis zum Schluss. So steht einen Multimediareichen Alltag nichts im Wege.

Ein Gleich in den Funktionen (Apps, Sync, Push, Email, Telefonie) eingerichtetes Sony Xperia Z, benötigt in demselben Zeitraum um gute 30 % mehr an Akkuleitung gegenüber dem LG Optimus G. Wer auf Ausdauer und dennoch maximale Leistung angewiesen ist sollte sich das Optimus G genauer ansehen. Noch bessere Werte erzielt derzeit nur das Note 2 von Samsung.

Links: LG Optimus G (66%) – Rechts Sony Xperia Z (27%)

Akku Vergleich - Xperia Z - Optimus G - smartcamnews.eu

 

Fazit

LG zeigt das es nicht nur nach Vorgaben von Google gute Smartphone bauen kann. Das Optimus G ist weit mehr als nur ein Upgrade des Optimus 4X HD.

Viele Einzelheiten sind absolut neu, das Optimus G ist eines der schönsten Smartphone aktuell am Markt. Wer Google Stock wie beim Nexus 4 nicht möchte und es etwas eckiger will kann beherzt beim G zugreifen. Die Verarbeitung ist wirklich Top, die Kamera lässt einen selten in Stich. Die Leistung ist stets perfekt der jeweiligen Anwendung angepasst so dass der Akku einen anspruchsvollen Arbeitstag leicht übersteht. Der interne Speicher ist großzügig bemessen, der Prozessor wird äußerst selten unangenehm warm.

Die Zusatzfunktion wie Quick Memo, Quick Translator, Backup and Restore sind nützliche Zugaben die bei den meisten gar nicht oder teuer als App hinzugekauft werden müssen.

Wer 4,7 Zoll als absolutes Maximum ansieht, sollte nicht am Optimus G vorbei gehen. Das HTC ONE könnte in der größeren Speicherbelegung als Alternative angesehen werden.

Optimus 4X HD im Bildvergleich mit dem Optimus G.

LG Optimus G vs. Optimus 4X - smartcamnews.eu

Quelle: LG Austria
Print Friendly, PDF & Email