Sony Xperia Z5 Compact der kleine Bond für die Hosentasche

Sony Xperia Z5 Compact der kleine Bond für die Hosentasche

29. Oktober 2015 0 Von Steve
Geschätzte Lesezeit: 1 minute

Sony ist Back, so könnte man es ankündigen, wenn man sich auf den neuen James Bond Streifen „Spectre“ beruft. Dabei ist Sony bei Bond schon altbekannt. Hat doch das Sony Xperia T (zum Test) damals beim Skyfall schon James Bond tatkräftig unterstützt. Das neue Xperia Z5 wird nun erneut in den Dienst der Majestät und dem MI6 gerufen. Sony Xperia Z5 Compact der kleine Bond für die Hosentasche.

Sony bringt das neue Xperia Z5 mal gleich actiongeladen in Szene im neuen Sony-Bond Trailer 2015. Die Kamera die dabei auch gekonnt in Szene gesetzt wird ist die Sony HX90V (zum Test). Passend dazu Kinostart am 05_11_2015 bei deren Premiere Smart-Tech-News vor Ort sein wird, haben wir uns die Compact Ausgabe des Z5 Bond Phone angesehen.

Unboxing

Das Xperia Z5 Compact bringt neben einem InEar Kopfhörer dem MicroUSB Ladekabel und den Reiselader nicht wirklich viel an Extra mit. Muss auch nicht sein, den im Mittelpunkt steht das neue Z5 Compact das in vielen Farbe erhältlich ist. Neben Schwarz, Gelb, Korallrot ist es auch in Weiß zu bekommen.

Unboxing Sony Xperia Z5 Compact - SmartTechNews

Handling

Als die ersten Bilder zum neuen Z5 ins Netz gekommen sind, wurden sogleich bösen Zungen laut. Kunststoff, zu dick, zu viel Rand, nur ein 720p Display uvm. Nun liegt es vor uns. Das neue Xperia Z5 Compact ist ein echter Handschmeichler. Die Gehäuseränder bestehen wirklich aus Kunststoff die Rundungen lassen das Xperia Z5 Compact angenehm in der Hand halten. Die Front und Rückseite besteht aus Glas. Dabei hat Sony sich was besonders für die Rückseite einfallen lassen. Normales Glas ist heute nicht mehr HighEnd genug. Die neue Glasrückseite ist aus eingefärbten Mattglas, sehr schick finden wir.

3 Compacte von Sony - SmartTechNews

Auf dem Bild sind alle 3 Generationen vom Compact Sony Z1, Z3, Z5 zu sehen. In der Größe hat sich nicht viel getan. Waren sich die ersten beiden Compact Smartphones noch recht ähnlich so wurde beim Z5 Compact eine wenig am Design geschliffen. Das Xperia Logo wurde nun seitlich eingraviert sowie rückseitig mittig angebracht.

Anschlüsse der 3 Compacten - Sony Xperia Z5 - SmartTechNews

Auffällig ist, dass der Lade-Connect-Anschluss dem Rotstift zum Opfer gefallen ist. Auf der linken Seite befindet sich neben dem XPERIA Schriftzug die Abdeckung für MicroSD und SIM Karte.  An der Unterseite mittig der Ladestecker der JETZT nicht mehr abgedeckt werden muss und dennoch bleibt das kleine Bond Phone IP68 – Wasserfest.

3 seitliche Ansichten - Sony Xperia Z5 Compact - SmartTechNews

Auf der gegenüberliegenden Seite fällt auch der neue Power-Button auf. Anstelle Rund und vom Gehäuse heraus abstehend wurde der nun länglich, flach und enthält jetzt neu bei Sony den derzeit präzisesten Finger-Print-Scanner. Die perfekte Position, finden wir. Noch nie wurde ein Fingerscan-Sensor an einer besseren Stelle an einem Mobile Device angebracht als beim neuen Xperia Phone. Darunter sind die Lautstärkewippen und die Kamerataste. Der große Mono-Lausprecher der noch im Z1 und Z3 Compact den gesamten unteren Bereich einnahm wurde nun von 2 Stereo Lausprecher an der Front ersetzt.

Xperia Logo und USIM MicroSD Schacht - Sony Xperia Z5 Compact - SmartTechNews

Beim HTC One M7 (zum Test) die Boom-Sound Speaker das Erste mal gesichtet und beim M9 (zum Test) immer wieder kritisiert, so bekam nun das James Bond Smartphone Sony Xperia Z5 und das hier getestet Z5 Compact ebenso die Frontlautsprecher spendiert. So erklärt sich fast von selbst warum die Gehäusefront trotz der 4,6 Zoll Displaygröße bisschen überdimensioniert wirkt.

Die Hardware kann sich sehen lassen. Neben dem eben erwähnten 4,6 Zoll Triluminos-Display das mit 1280×720 Pixel auflöst dem bärenstarken Qualcomm Snapdragon 810v2 Octa-Core Prozessor der von 2GB RAM unterstützt wird. Der neue nun doppelt so große 32GB interne Speicher kann um bis zu 200GB per MicroSD erweitert werden.

Neben WLan mit 5GHz, dem NFC, LTE und Bluetooth 4.0 ist auch GPS mit on Board. Der Akku ist immerhin 2700mAh groß. Doch das Herzstück der neuen Technik ist dieses mal die Kamera. Geniale 23MP löst die Kamera auf. Das alles zusammen bringt es auf schlanke 138Gramm.

Kamera und Video

Ein Bond Phone ist jedoch nur gut wenn es auch schnell ist. Die neue Sony Kamera derzeit beste Smartphone Kamera 2015 laut dxomark bringt ein 24mm Objektiv mit, begleitet von einem sehr hellen G-Objektiv mit einer Lichtstärke nach f1,9. Der Autofokus toppt derzeit alles was bisher am Smartphone Kamera Sektor möglich war. Die Aufnahme wird in ultraschnelle 0,03 Sekunden fokussiert bei einer Auflösung von 23MP und einer Dateiengröße von 14MB auf den Speicher geschoben.

Volle Auflösung 14MB pro Bild - Sony Xperia Z5 Compact - SmartTechNews

Wie scharf das Bild des neuen Exmor RS Sensors wirklich ist, zeigt vorweg schon mal der 100% Bildausschnitt der Aufnahme. Im iAuto Aufnahme Modus sucht in windeseile die Software den passenden Parameter und fokussiert per Spotmessung den Bildmittelpunkt an. Der Sensor nimmt im 4:3 Format die Bilder hochauflösend mit 23MP auf. Leider nicht mehr wirklich zeitgemäß. Wer ein iPhone besitzt wird dieses Format seit Jahren kennen. Schade dass ein Bond-Phone immer noch das altgeliebte Format als Standard nutzt. Zum Glück kann man auf 16:9 Format umstellen und büßt gerade mal 3MP der Aufnahme ein. 20MP sind wohl derzeit das Optimum was man bei einem Smartphone im TV-Standard 16:9 Format erhält.

die Pilze - Sony Z5 Compact - SmartTechNews
die Pilze Sony Z5 Compact 100 Prozent - SmartTechNews

Was verblüffend ist: Sony liefert das Z5 Compact mit standardmäßiger 8MP Auflösung aus. Sämtliche Sonderfunktionen der Kamera wie HDR, Panorama, Szenen-Modus wie Pop-Art, Black/White können stets nur in der Einstellung 8MP getätigt werden. HDR ein 3-fach belichtetes Bild ergibt 3x8MP und somit die maximal Auflösung des Bildsensors.

Nach Rücksprache mit Sony Österreich erhielten wir folgende Aussage. Dank dem neuen Exmore RS 1/2,3“ Sensor ist es möglich mit Unterstützung des intelligenten Clear-Image-Zoom eine 5 fache Zoom Vergrößerung des Bildausschnittes während der Aufnahme vorzunehmen ohne einen Qualitätsverlust zu erkennen. Daher die 8MP Standardauflösung, wie schon bei den Szenen-Funktionen der selbe Fall.  Dem wollten wir mal gleich nachgehen und erstellen so unser wohl erstes digital gezoomtes Testbild einer Smartphone Kamera.

Zugegeben, für eine Digital-Zoom-Aufnahme mit nicht perfektem sonnig ausgeleuchteten Bildobjekt ist das interpolierte glattbügeln der Bildpixel noch in einem akzeptablen Bereich. Daniel Craig alias James Bond wird sich darüber bestimmt freuen, um Miss Moneypenny die Bilddateien aus sicherer Entfernung aufnehmen und übermitteln zu können. Ein Galaxy Zoom K (zum Test) mit seinem echtem 10-fach optischen Zoom integriert in einem Smartphone erzielt hier das bessere Ergebnis, ist aber auch gleich mal gut 3cm dicker als das Sony Xperia Z5 Compact.

Auch so können sich die Aufnahmen im Vergleich zu so mach anderen namhaften Herstellern sehen lassen. Die Bildqualität liegt in einem sehr hohen Durchschnitt und ist im Vergleich zum Vorgänger sichtbar gesteigert worden. Die Farben werden sehr neutral und selten überzogen abgelichtet. Auch leichte Unschärfe-Verläufe wie hier beim Wasser sind möglich. Wichtig ist nur zuvor manuell im Menü die Auflösung auf 16:9 zu stellen da sonst teils schöne Momente im old 4:3 festgehalten werden.

Wasser - Sony Xperia z5 Comapct - SmartTechNews

Um die Bildformataufnahme zu definieren muss man nur im Kameramenü die Optionen aufrufen und dort von den Standard 8MP im 4:3 Format auf das industrielle Format geeignet für TV und Monitoren auf 16:9 umstellen. Ein Tipp: im iAuto Modus das 8MP belassen und im manuellen Modus auf die höhere Auflösung umzustellen so hat man stets die optimale Auflösung je nach Szene parat.

Format 16zu9 mit 20MP - Sony Xperia Z5 Compact - SmartTechNews

Um den Weitblick im Gesamten nicht zu verlieren kann das Sony Xperia Z5 Compact Panoramaaufnahmen auch im Hoch und Quer-Format aufnehmen und das sogar mit bis zu 180Grad. So erhält man anstelle nur eines schmalen Streifens, ein Hochformat 180 Grad Bild das dank iAUTO Hybrider-Fokus stets die Aufnahme im Auge behält.

Panorama - Sony Xperia Z5 Compact - SmartTechNews

Im Jahr 2015 sind Videoaufnahmen bei einem Smartphone längst keine Seltenheit mehr. So kann auch beim Sony Xperia Z5 Compact in 4K mit 2160p/60fps mit bis zu ISO12800 aufgenommen werden. Dabei ist es der Speicherplatz der Faktor der Videoaufnahme begrenzt. Das ist neu, zumal HTC beim M9 (zum Test) bei 6:50 Minuten, ein Lumia 1520 (zum Test) bei 10:10 Minuten die Aufnahmen begrenzen um den Prozessor nicht zu sehr zu überhitzen. Selbst die ActionCam X1000V (zum Test) von Sony stoppt nach 10 Minuten die 4K 2160p Aufnahme.

Ein sehr gutes Extra ist die Möglichkeit beim Filmen in HD und oder 4K stets parallel Fotos aufzunehmen und das mit 8MP im 16:9 Format. Somit erhält man neben einer bewegten Erinnerung auch stets ein Stilleben als Bild extra dazu.

4K Movie Aufnahme Formate - Sony Xperia Z5 Compact - SmartTechNews
4K Movie Kameraansicht - Sony Xperia Z5 Compact - SmartTechNews

Ein weiteres besonderes Extra was dem Sony Z5 Compact mitgegeben wurde ist die neue Aufnahme-Komprimierung mit dem Kürzel H.265. Bisher galt H.264 als optimales Aufnahmeverfahren um speicherkomprimiert hohe Videoraten aufzuzeichnen. Mit dem Aufkommen des Streaming wie das von Netflix, Amazon Prime (zum Test)  und dem 4K wurde ein neuer Standard berufen. Das H.265 mit 4K in 60fps meistert das Z5 Compact problemlos.

Akku und Tagesdurchschnitt

Das beste Smartphone kann immer nur so gut einen im Alltag begleiten wenn auch der verbaute Akku dessen gewachsen ist. Sony ist zwar mit seinem Staminia Modus hier am besten Weg und ermöglicht so lange Akku-Laufzeiten wer auf Staminia verzichtet muss dennoch kein frühzeitiges Ende befürchten. Mit stolzen 4 Stunden Display-Aktivzeit bei 14 Stunden Tageszeit ohne weiteren Energiesparmaßnahmen ist der Akku mit den 2700mAh sehr ausgewogen.

14 Stunden Akkulaufzeit - Sony Xperia Z5 Compact - SmartTechNews
Display Aktivzeit - Sony Xperia Z5 Compact - SmartTechNews

Was Staminia leistet wird sichtbar wenn man sich den 20% Grenze nähert und der Tag noch kein Ende hat. Wer jetzt den Standard Staminia Modus aktiviert, seine wichtigsten Push-Dienste wie Email oder Chat aktiv belässt schafft rund 1 Stunde mehr. Ohne aktive Dienste im Hintergrund, also Push nur bei aktivem Display, sind es gute 15 Stunden. Schaltet man in den Survival Mode bekommt man noch enorme 2 Tage Laufzeit mit NUR 20% Restakkukapazität.

Staminia Modus 1 - Sony Xperia Z5 Compact - SmartTechNews
Staminia Modus 2 - Sony Xperia Z5 Compact - SmartTechNews
Staminia Modus 3 - Sony Xperia Z5 Compact - SmartTechNews

Fazit

Das neue Sony Xperia Z5 Compact ist in fast allen Bereichen NEU.

Zum ersten das Design, der Fingerprint Sensor, der Prozessor, die Kamera und der interne Speicher.

Das Display löst noch immer mit 1280×720 Pixel auf, der Akku und die Nutzungsdauer danken diese Entscheidung Sony, der User will heute mehr Pixel. Die Zahlen am Datenblatt regen zum spontankauf an und nicht nur das reine Können. Die Auflösung auf eine Größe von 4,6 Zoll ist ausreichend, das ebenfalls neue iPhone 6s schafft dieselbe Auflösung.

Die neue Kamera ist wirklich spürbar verbessert worden, schade das Sony stets die 8MP Auflösung als Standard definiert. Ein iPhone User der sich überlegt zu wechseln, die Möglichkeit der Auflösungseinstellung zu verändern nicht kennt, so unverrichteter Dinge wieder abzieht und beim altgewohnten bleibt. Wer mehr als nur im iAuto Modus fotografieren will wird mit den manuellen Einstellungen der Kamera begeistert sein. 16:9 mit 20MP macht heute mehr Spaß als 23MP Pixel und 4:3 Format.

Der Finger-Print ist erste Sahne. Neben dem typischen Daumen Scan kann der Scan von Sony noch viel mehr. Gerade Linkshänder werden diese Funktion zu schätzen wissen. Es können auch die Beuger zwischen dem ersten und zweiten Fingerglied eingescannt werden. Am Besten bei der Mehrfachabfrage abwechselt den vom Zeige,- Mittel,- Ringfinger auflegen und so als Einfingerscan ablegen. Der Datenschutz ist somit auch vor der NSA geschützt, ganz Schlaue scannen den Handrücken oder Handballen ein.

Am Ende bleibt nur zu sagen, das neue Xperia Z5 Compact wäre ein würdiger James Bond Begleiter. Sein Finger-Scan, dem NFC, der hoch auflösenden ultraschnellen Kamera und dem großen Speicher lässt das große Z5 (zum Test) nur in Sachen Display-Größe, Displayauflösung und RAM voran ziehen. Auch wenn es am Ende nicht zum neuem James Bond Phone gereicht hat, das Compact Z5 ist ein Smartphone das wenig Kanten hat.

Quelle: Sony

Print Friendly, PDF & Email