Sony Xperia Z5 James Bond Phone zum Film Spectre

Sony Xperia Z5 James Bond Phone zum Film Spectre

26. Januar 2016 0 Von Steve
Geschätzte Lesezeit: < 1 minute

Sony ist bereits bekannt dass sie parallel zum Flaggschiff, dem aktuellen Sony Xperia Z5 James Bond Phone auch eine leistungsstarke Compact Serie (zum TEST) herausbringen. Diesesmal kam noch ein drittes Xperia der Z5 Serie dazu mit dem Namen Premium. Ein 4k Display auf 5,5“ Zoll, dazu in einem späteren Test mehr.

Also warum das Z5 intensiv testen, wenn bereits über das Z5 Compact alles gesagt wurde, ebenso es nur das Mittelfeld der Serie darstellt. Ganz einfach: es ist ein ganzes Stück mehr Sony.

Sony hat mit der Z Serie so ganz das bisherige Design der Smartphones auf den Kopf gestellt. So auch damit einen echten Wiedererkennungswert geschaffen. Bereits in der 5 Generation konnte nun das Z5 erneut in einen James Bond Streifen mitspielen, zuletzt das Xperia T (zum Test). Wenn Bond das Phone bevorzugt, muss es wohl was Besonderes sein.

Unboxing des Sony Xperia Z5 James Bond Phone

Typisch Sony, Smartphone, Kopfhörer, USB-Kabel und Euro-Ladestecker und ein Minihandbuch. FERTIG: Simple by Sony könnte man sagen.

Unboxing - Sony Xperia Z5 gold - SmartTechNews

Handling

Das Sony Xperia Z5 ist mit seinen 5,2“ Zoll etwas größer als man es von anderen Smartphones in deren Kategorie gewohnt ist. Grund dafür sind die Stereolautsprecher die ober und unterhalb des Display verbaut sind. Hat das Sony vielleicht bei HTC abgeguckt?

Rückseite Kamera NFC - Sony Xperia Z5 - SmartTechNews

Die goldige Rückseite besteht aus mattiertem Glas, ist jedoch sehr rutschig dafür werden keine Fingerabdrücke darauf sichtbar. Das kantige Design, typische und charakteristisch für Sony lässt sich auf Grund der Größe nicht so fein halten wie ein HTC One M9, LG G4 oder gar ein Huawei G8. Auch das Compact Z5 ist handlicher als sein großer Bruder.

Die Verarbeitung ist hervorragend und wirklich ohne Makel. Was auffällt und das hat auch das Z5 Compact gleich, der Ladeanschluss muss nicht mehr mit einer Klappe geschützt werden, dennoch blieb das Z5 nach IP68 der Wasserfestigkeit treu.

Ladeanschluss - Sony Xperia Z5 - SmartTechNews

Was macht das Sony Z5 so hervorragend

Es stimmt, „nur“ HD 1080p Display ist Ende 2015 und erst recht 2016 kein großer Wurf mehr. Sony hat dafür auch extra für alle Pixel-Basher ein 4K fähiges Smartphone in die Serie mit aufgenommen. Jedoch liegt bei Sony der Fokus nicht rein beim Display. Vergleicht man jedoch das Sony Xperia Z5 mit dem Samsung Galaxy S6edge Display wird man erstaunt sein.

Samsung Galaxy S6edge vs Sony Xperia Z5 - SmartTechNews

Das Sony Display ist reiner mit den Farben, klarer und auch das Weiß, ist eher blauweiß das kühler wirkt. Samsung typisch für das AMLOED, es ist gelblicher und die Farben sind knalliger sodass es als besser empfunden wird. Dabei wurde erst vor kurzem ein interessanter Beitrag im Social Media veröffentlicht welcher belegt, rot und gelbstichige Bilder werden mehr wahrgenommen und als schöner empfunden. Macht Samsung und Apple hier vielleicht alles richtig? Gegenüber dem Vorgänger Display Z3+ hat sich jedoch nicht sichtbar viel getan beim Z5.

Stamina Modus

Desweiteren ist Sony mit seinem Stamina Modus auf einen sehr guten Weg das Smartphone wieder als Ganztagesbegleiter trotz top Hardware salonfähig zu machen. Die geringe Bauhöhe würde keinen allzu dicken Akku vermuten und dennoch haben stolze 2900mAH unter der Glasrückseite platz gefunden. Nach guten 5 Stunden Display Aktivzeit beim Surfen, 2 Tage Standby oder gute 11 Stunden Dauertelefonie bringen den Akku dann doch Richtung null. Wer es intensiv nutzt kommt auf immerhin noch gute 14 Stunden. Dass der Wert so sehr sinkt hängt mit der hohen Helligkeit des Display zusammen. Zocken unter freien Himmel mit direkter Sonneneinstrahlung ist somit kein Problem.

Akku Ausdauer - Sony Xperia Z5 - SmartTechNews

Speicher

Sony ist auch neben LG mit dem G4, Huawei mit dem G8 oder auch Samsung mit dem S6/edge beim Speicher ein gutes Stück gewachsen. 32GB sind heute ein gutes Level für HighEnd Smartphones, wenn auch HTC schon seitdem One X, 32GB als Standard verbaut. Als feines Extra kann man per MicroSD noch bis zu 200GB den Speicher erweitern. Eine 128GB Speicherkarte als Test wurde problemlos angenommen.

Kamera des Sony Xperia Z5 James Bond Phone

Die Kamera ist wie schon beim Sony Xperia Z5 Compact (ausführlicher Kamera Test) wirklich sehr gut. Jedoch im iAuto Modus ist die Kamera trotz der 23MP Auflösung im 4:3 sowie 20MP im 16:9 Format nur für Schönwetter Aufnahmen gut.

Kamera NFC - Sony Xperia Z5 - SmartTechNews

Bei Innenaufnahmen aber auch bei Nachtaufnahmen sollte stets der manuelle Modus bevorzugt werden. Die Kamera gilt als blitzschnell, präzise beim Fokussieren und rauscharm bei Tageslichtbilder mit dunkeln Kontrasten. Wer auf HDR umstellt muss mit 8MP Vorlieb nehmen, wird dafür vom Ergebnis selten enttäuscht werden. Als Selfie Kamera kommt heute schon fast als Standard eine 5MP Kamera zum Einsatz.

Kamera App - Sony Xperia Z5 - SmartTechNews

Die vorgegebenen Filter, erzeugen stimmungs,- und eindrucksvolle Aufnahmen die dem realen „Ist“ noch ein gewisses Extra verleihen. Leider werden die mit einem Filter versehenen Bilder nur mit 2MP also 1920×1080 Pixel abgespeichert. Schade finden wir, das hätte gerne etwas mehr sein dürfen.

Video

Beim Video ist Sony einfach Top. Für Aufnahmen bei Konzerten, lauten Partyumgebungen oder auch Motorsportkulissen gibt es optional das Ansteckmikrofon. Zwar kommt es am mobile Dolby 5.1 Sound wie beim Lumia 930/1520/950XL und dem HTC One M9 nicht heran, bringt aber klaren satten Sound, um im Video das gesehene realer wirken zu lassen.

Wer in 4K filmen möchte wird erstaunt sein. Sony ist bisher der einzige Hersteller der es geschafft hat, dass 4K Movie ohne zeitlicher Begrenzung aufnehmen zu lassen. Der einzige Stopp könnte der Akku oder der begrenzte Speicherplatz sein. Zugegeben 4K steht erst in den Startlöchern und gegenüber dem Z3 hat sich nur die Möglichkeit nun auch 2160p/60 aufnehmen zu können geändert.

Prozessor

Viel erstaunlicher ist das beim Sony ebenso der Qualcomm 810 verbaut ist, ein Prozessor der gerade beim HTC One M9 schon gut 6 Monate zuvor regelrecht durch den Fleischwolf gedrückt wurde. Sony holte sich die V2 Generation an Board und legt den Hitzekopf in ein Gelkissen. Schwups schon konnte das Sony Xperia Z5 unterstützt von 3GB RAM nichts an die Hitzegrenze mehr bringen.

Fingerscan

Endlich hat es ein Smartphone Hersteller verstanden. Warum Apple und Samsung immer noch auf einen unnützen Hardware-Button unterhalb vom Display setzen und HTC diesen schwachsinnigen Trend im A9 nun auch folgt, bleibt eine unbeantwortete Frage. Viele schwören auf diesen Button, ich sage entweder double tap to wake up oder Iris Scan wie es bei den neuen Lumias einzug hält. Jedoch Sony zeigte mir, ein Fingerscan gehört einfach nur auf die richtige Position und schon gilt er nahezu als perfekt.

Fingerscanner - Sony Xperia Z5 - SmartTechNews

Fazit

James Bond hat auf das richtige Smartphone gesetzt.

Das sogenannte OmniBalance Design von Sony ist zwar in der 5 Generation nicht mehr all zu neu, wirkt aber immer noch frisch. Der Materialien Mix von Aluminium, Glas und auch zum Teil Chrome macht es zu einem Mode Accessoire und passt perfekt zu jeder Galavorstellung.

Die Leistung die abgerufen wird steht immer mit maximaler Kapazität bereit und Wartezeiten und Ruckler sind im Jahr 2015 Vergangenheit bei Sony. Wenn auch laut AnTuTu Benchmark das Sony nicht die Speerspitze des machbaren im mobilen Sektor ist, reicht die Leistung selbst für grafisch anspruchsvollen Spiele.

Dass „nur“ ein FullHD 1080p Display verbaut ist, mag als unsinnig und längst überholt scheinen. Bedenkt man dass Apple erst jetzt bei HD 720 angekommen ist, war die Wahl der Display Auflösung vielleicht doch gut überlegt. Ein gutes HD Display ist mehr wert als ein nur 1715mAh Akku bei so manchen HighEnd Hype Phone.

Die Kamera wie wir sie auch schon beim Z5 Compact getestet haben, können wir fast so auf das Z5 übernehmen. Die Bilder sind wirklich gut. Müssen aber wieder uns hier wiederholen. Warum setzen Hersteller wie Sony die über so hervorragende Kamera Technik verfügen, beim Smartphone immer noch auf das Format 4:3, warum wird nicht die Option 3:2 hinterlegt und warum sind 8MP als Standard eingestellt.?

Beim Speicher ging Sony richtig vor und machte 32GB zum Standard. Wer mit so großer Auflösung Bilder erstellt und auch noch 4K Movie ermöglicht, sollte sich nicht mehr mit 16GB abmühen. Die SD Erweiterung ist auch heute trotz Cloud Dienste und stets sinkender Preise von Festplatten ein Thema das man nicht außer acht lassen sollte.

Quelle: Sony

Print Friendly, PDF & Email