Huawei Mate 8 –  DualSim Phablet mit 4000mAh Akku

Huawei Mate 8 – DualSim Phablet mit 4000mAh Akku

4. Februar 2016 0 Von Steve
Geschätzte Lesezeit: 1 minute

Das Huawei Mate 8 mit seinem 6 Zoll FullHD Display und dem verbauten 4000mAh Akku lässt so jeden Heavy User entzückt in die Luft springen. Das Mate 7 wurde schon von Lobgesang zu Lobgesang weitergereicht und so ist es nicht verwunderlich das Huawei daran anknüpfen möchte. Gelang das Update oder ergeht es vielleicht Huawei wie HTC? Das Review wird zeigen ob wir das Lumia 1520 und Ultra Z beiseite legen.

Zugegeben Huawei ist kein Unbekannter und erst recht keine kleine Nummer im Smartphone Bereich. Huawei ist der drittgrößte Smartphone Hersteller weltweit und liegt dem am zweiten Platz liegenden Hersteller Apple dicht auf den Fersen. Das Jahr 2015 war ein gutes Jahr bei Huawei und die Smartphones der Serie „P“ und „G“ erfreuten sich großer Beliebtheit. Die Phablet Serie „Mate“ wurde ebenso der ein Selbstläufer.

Unboxing

Edle wirkt die Verpackung des neuem Huawei Mate 8. Den Deckel abgenommen und schon kommt das Huawei Mate 8 zum Vorschein. Das Zubehör wie Ladestecker, USB Kabel, Kopfhörer, SIM Pin und Handbuch sind in passenden kleinen Boxen verpackt.

Unboxing - Huawei mate 8 - SmartTechNews

Handling & Display

Groß größer 2016 würde wohl treffend sein. Wenn man Smartphones wie das Galaxy Mega, das One Max, das Lumia 1520 oder auch Xperia Ultra Z sein Eigen nennt wird man dazu neigen das Huawei Mate 8 sich näher anzusehen.

Nimmt man das Mate 8 in die Hand kommt die Verwunderung. Kompakt erscheint das Huawei Mate 8 mit seinen 6 Zoll. Im Vergleich mit dem Nexus 6P das 5,7 Zoll misst oder dem iPhone 6s plus mit den 5,5 Zoll ist das Mate 8 erstaunlich „klein“.

An der Verarbeitung ist nichts auszusetzen, das gesamte Phone besteht aus Aluminium. Nur die beiden Antennenstreifen auf der Rückseite bestehen aus Kunststoff. Dank den rundlichen Kanten liegt es sehr angenehm in der Hand. Das Display ist nach neuestem 2,5D Standard verarbeitet. Die Glaskanten sind gerundet und fließen in das Gehäuse ein. Für alle die so wenig Rand wie möglich um das Display herum sehen wollen werden das Mate 8 als nahe zu treffend abtun. Auf der Rückseite befindet sich eine 16MP Kamera die im 4:3 Format aufnimmt. Die Frontkamera erstellt Selfies mit 8MP. Direkt unter der Kamera auf der Rückseite befindet sich ein 360 Grad Finger-Scan der äußerst präzise reagiert.

Kamera und Finger Scan - Huawei mate 8 - SmartTechNews

Das gesamte Unibody des Mate 8 gefällt aus jedem Blickwinkel. Seitlich die Lautstärkewippen und Power-Button fügen sich gut ins Gesamtbild ein. Auf der Unterseite neben der microUSB Ladebuchse sind Bohrungen gefräst die für die Soundausgabe bedacht sind. Es ist nur ein Mono Lautsprecher verbaut der jedoch klangvoll und vor allem kraftvoll klingt. Das Display ein FullHD 1080p Display strahlt sehr hell die Schriftglättung ist sehr fein und die Farben sind kontrastreich. Zugegeben fast hätte ich geglaubt ein 2K Display in Händen zu halten.

Nützliche Extra und EMUi Obefläche

Nicht von jedem gern gesehen, auch ich gehörte dazu, ist dennoch die UI von Huawei vollgepackt mit guten Funktionen. Die gesamten Schnellzugriffe und Gestensteuerungen gehen nach kurzem flott von der Hand. Ein paar nützliche Funktionen listen wir eben mal auf.

Nachdem ersten Start zeigt sich das große Display mit jeder Menge Platz darauf. Im Raster 5×5 für Apps scheint der Screen ohne Widgets fast schon überdimensioniert. Wer auf den 5×4 Raster umstellt erhält eine etwas größere Schrift sowie erkennbar bessere Ansicht der Apps in den Ordnern. Sehr fein auch im Querformat lässt sich das Smartphone bedienen. Mit zwei Händen ist es so besonders gut nutzbar. Wer im gesperrten Screen von unten hoch wischt bekommt einen Zugriff zu Schnellfunktionen wie Taschenlampe, Kamera und Taschenrechner. Dies sind nur einige von den möglichen Funktionen.

HomeScreen Sortiert - Huawei Mate 8 -SmartTechNews

Einen weiterer besondere Clou ist die Vorschau der zuletzt geöffneten Apps. Neben der Standardfunktion per On-Screen Tasten wie bei Android bekannt, ermöglicht das kurze Herabwischen von der Bildschirmmitte heraus die Ansicht der letzten Apps inkl Suchfunktion. Des Weiteren kann, wer über die 3 On-Screen-Tasten streicht, von der linken zur rechten Seite sowie umgekehrt, sich den gesamten Screen auf ca. 4 Zoll Größe reduzieren lassen. Somit ist ein tippen bzw. bedienen mit einem Daumen wieder möglich. Wer ein Samsung Note besitzt wird den DualScreen Modus kennen. Das Huawei Mate 8 eignet sich hervorragend für so ein Vorhaben. Leider lassen sich erst die Huawei eigenen Apps dafür nutzen.

Dualscreen - Huawei Mate 8 - SmartTechNews

Ein weiteres nettes Extra. Beim Antippen mit dem Fingerknöchel am Display wir so ein Screenshot erstellt, Wird mit dem Fingerknöchelt bei geschlossen Screen ein „C“ aufgemalt wird die Kamera-App gestartet, das selbe wer 2-fach schnell hintereinander die Lautstärkentaste betätigt, startet die Kamera. Falls das Smartphone dann doch eher für den einfachen Modus angedacht ist, auch damit kann das Mate 8 dienen.

Einfacher Modus - Huawei Mate 8 - SmartTechNews

Dual SIM Modus oder doch lieber SD Card Erweiterung

Das Huawei Mate 8 wird wie fast jedes Huawei Smartphone als DualSIM Gerät ausgeliefert. Somit kann stets eine eigene SIM Karte für den Datenmodus und eine weiter für den Voice Modus gewählt werden. Genauso ist Nutzung von privater und geschäftlicher Nummer getrennt in einem Smartphone möglich. Anrufe werden per Anklopfzeichen bei einem aktiven Gespräch eingeblendet.

Sehr fein, der Wechsel zwischen den beiden Modi 4G/2G kann direkt auf beiden SIM Karte angewandt werden. Anstelle der zweiten SIM Karte kann auch eine microSD als Speichererweiterung bis 256GB genutzt werden.

Sämtliche Einzelheiten über das Network bezüglich GSM/HSDPA/LTE findet ihr in einer ausführlichen PDF und folgendem -> Link

Hervorragend ist zum einen, das Huawei Mate 8 unterstützt das HD Voice und somit ist die Sprachqualität einer der besten die ich seit langem wieder gehört habe. Ein nettes Extra gibt es beim Telefonieren per Lautsprecher, ein virtuelles abtasten der Räumlichkeiten soll so eine bessere 120 Grad Sprachübertragung und Aufnahme ermöglichen.

Dual SIM Einstellung - Huawei Mate 8 - SmartTechNews

Kamera

Das beste Smartphone verliert an nutzen, wenn die Kamera nicht das hält was man von einem HighEnd Smartphone verlangt wird. Die verbaute 16MP Kamera kann auf 12MP Auflösung reduziert werden umso Aufnahmen im 16:9 zu erhalten. In Zeiten in dem der Pixelwahn auch beim Smartphone Einzug hält ist es nicht sonderlich verkehrt die Anzahl der Pixel im Mittelfeld zu belassen und so mehr den Fokus auf die Linse, den Sensor und Funktionen zu legen.

Kamera Huawei Mate 8 - SmartTechNews

Standards wir HDR, Panorama oder Szenen Modus für Landschaft uvm. sind heute nichts mehr was einen als die Neuheit abgewinnt. Huawei hat hier viel tiefer in die Trickkiste gegriffen und so für die künstlerische Art der neuen Fotografie gesorgt. Wer eine ruhige Hand besitzt oder noch besser ein Smartphone-Stativ kann so beeindruckende Aufnahmen auch bei Nacht erstellen.

Für das Review blieb uns nicht genügend Zeit alle Funktionen auszuprobieren, die Ergebnisse der Aufnahmen bei einem Winterspaziergang konnten jedoch überzeugen. Trotz eisiger Kälte bei frei Hand versuchten wir die Funktion seidiges Wasser zu testen.

fließendes Wasser 2 - Huawei Mate 8 - SmartTechNews

Schöne Bilder bei schönstem Wetter kann heute bereits jede Smartphone-Kamera aufnehmen. Bei winterliche Temperaturen bedecktem Himmel und Schnee so weit das Auge reicht erschweren dies die Testbedingungen. Die Kamera des Mate 8 macht dabei eine gute Figur. Wie schon der Kameratest bei den beiden Smartphones, P8 und P8 lite zeigten, hat Huawei die Kamerasoftware gut im Griff.

Eiszapfen am Stein - Huawei Mate 8 - SmartTechNews
am Wegrand - Huawei Mate 8 - SmartTechNews

Wenn auch das Wetter nicht gerade sich von der schönsten Seite zeigte, die Kamera sorgte dafür dass die Motive dann doch mit ihren besten Farben aufgenommen wurden. Auch dunkle Bereiche werden gekonnt aufgehellt und so der Kontrast bei sich im Hintergrund befindliche Konturen gut in Szene gesetzt.

Dank dem Weitwinkel und der guten Lichtstärke von f2.0 kombiniert mit dem recht flotten Fokus lassen sich auch Tiere scharf vor der Linse ablichten.

Jedoch viel wichtiger ist es wie die Kamera bei Innenaufnahmen und vor allem in Lokalen wo stets schummriges Licht vorherrscht, sich schlägt. Schließlich ist das Smartphone die bevorzugte Kamera mittlerweile. In einem nächtlichen Streifzug zur frühen Morgenstunde bekam die Kamera gleich doppelt Arbeit. Der Bildstabilisator leistet wirklich hervorragende Arbeit und ließ so die Räumlichkeiten im rechten Licht erstrahlen.

Schnell erwähnt: Wer gerne Gruppen-Selfie sowie generell gerne Selfie Bilder erstellt wird mit der Frontkamera vom Mate 8 besonders zufrieden sein. So blitzt das Display auch in voller Pracht, wenn die Umgebung dann nicht besonders hell erscheint. Dabei werden die Gesichter nicht geisterhaft in grellen weiß abgelichtet, sondern recht gut und natürlich der Hautton getroffen.

Am Ende noch kurz die Video Funktion. Diese klappt beim Mate 8 nur in 1080p, also FulHD. Das 4K wird bei Huawei dieses Mal gestrichen. Wir sehen es als zu vernachlässigbar an. Der enorme Speicherbedarf, die noch begrenzte Wiedergabemöglichkeit und ohne passenden Smartphone Display wie der des Sony Xperia Z5 Premium das ein 4K Display besitzt ist es rein ein Gimmick worauf man noch verzichten kann. Dafür können aus der laufenden Aufnahme heraus Bilder in reduzierter Aufnahme mit 2MP als Standbilder erstellt werden um so neben ein Video die perfekte Erinnerung auch als Stillleben zu erhalten.

Der AKKU – das Lebenselixier jedes Smartphones

Da blieb uns mal die Kinnlade weit offenstehen. War der 4100mAh Akku des Mate 7 schon ein Renner so ist es umso erstaunlicher das Huawei in dem recht schlanken Phone einen so großen Akku untergebracht hat. Erneut findet dort ein 4000mAh platz. Bisher haben es nur wenige Smartphone geschafft mich bei der Akku-Leistung im Privaten-Modus zu überzeugen. So zähle ich bestimmt zu einen Heavy User und umso erstaunlicher war ich von dem Durchhaltevermögen des Mate 8. Wie schon beim P8 und G8 dessen Leistung ich schon hervorragend fand war es mir fast unmöglich pinnen 24 Stunden den Akku des Mate 8 zu leeren.

Mit einer Dauer von 22 Stunden fernab der Steckdose, einer aktiven Displaynutzung von über 6,5 Stunden und einer Restkapazität von 20% beendete ich den ersten Testtag wohl bemerkt im Single SIM Modus. Den Tag darauf wurde mit 2 Sim-Karten, einmal 4G einmal 2G parallel getestet. Erneut kamen wir auf 19 Stunden Aktivzeit mit immerhin noch guten 5 Stunden Display Aktivzeit und erneut 30% Restkapazität. Wer den normalen Büroalltag pflegt und nicht seinen halben Tag im Smartphone und dessen Funktion verlebt kommt locker auf 2 wenn nicht sogar 3 Tage Laufzeit.

Akku Ausdauer - Huawei mate 8 - SmartTechNews

Hardware des Huawei Mate 8 als Auflistung

  • Android 6.0 „Marshallow“ EMUi 4.0
  • Hauseigener Huawei Kirin 950 Octa-Core Prozessor mit 2,3Ghz
  • 3G / 4G RAM* je nach Modell
  • 32GB / 64GB* / 128GB* Speicher
  • Dual SIM Modus oder SD Karten Erweiterung bis 256GB
  • 16MP Hauptkamera mit f2,0 Linse
  • 8MP Frontkamera mit f2,4 Linse und Display LED Blitz
  • Display mit 6 Zoll FullHD 1920 x 1080 Pixel IPS 2,5D gefertigtes Neo Corning Gorilla Glass 4
  • 360 Grad Finger-Scan
  • 4000mAh Akku
  • Alu Unibody Gehäuse
  • Bluetooth 4.1, NFC
  • WLAn mit 2,4 & 5Ghz ac Dual Band
  • LTE mit 300Mbit/s KAT 6 Standard

Absolute Hardware Fan´s werden nun aufschreien und denken, das ist ein HighEnd Smartphone im Jahr 2016? Wo sind die ganzen Neuheiten die bereits angekündigt wurden und die neuen Smartphones besonders machen sollen? Jedoch sind diese Punkte alle samt zu vernachlässigen bedenkt man was man für eine starkes Stück Technik mit einer hervorragenden Software in Händen hält. Dennoch wollen wir sie der Vollständigkeit hier aufführen.

  • USB-C Anschluss
  • fast/quick sowie Wireless Charging
  • 2K WQHD 2560×1440 Pixel Display
  • 4K Video Aufnahme Funktion
  • Stereo Lautsprecher
  • IR Fernbedienung
  • Puls Messung

Backup Funktion

Einen Punkt der zu oft vergessen wird ist die Backup Funktion von Huawei. Diese ermöglicht nach dem Einrichten des Smartphones eine gesamte Sicherung aller Einstellung von installierten Apps, vordefinierten Widgets dem Hintergrundbild und zugeteilten Klingeltönen und Kontaktbilder ebenso auch den gesamten personalisierten Homescreen als Backup auf die Speicherkarte abzulegen. Keine Software, kein Computer und erst recht keine Cloud benötigt das Smartphone um eine Sicherung zu erstellen. Ein Umzug so auf ein neues Huawei Smartphone oder einfach nur für das eigene ruhige Gewissen zu wissen alles ist gesichert spricht für Huawei und dessen Funktion.

Backup Funktion - Huawei mate 8 - SmartTechNews

Benchmark

Zugegeben, ich bin kein wahrer Freund von Benchmark Tests, jedoch gehören sie einfach dazu, gerade bei einem Review von neuem Flaggschiff. Das Huawei Mate 8 macht richtig Wind wenn man es mal los lässt. Mit über 92.746 Punkten im AnTuTu Benchmark Test liegt es an zweiter Stelle und stellt sogar den König des Tuning´s „Samsung“ mit seinem S6edge in den Schatten. Auch Huawei ist in der Lage äußert potente Hardware selbst zu entwickeln. Wie jedoch so üblich in der schnelllebigen Smartphone Welt werden sich das Samsung, LG, Sony und Co nicht lange gefallen lassen.

Update: das HTC One M9 (TEST) ist nach erhalt des Android 6.0 Updates mit über 120.434 Punkten aktuell Stand Jänner 2016 als schnellstes leistungsstärkstes Smartphone anzusehen.

AnTuTu Benchmark Test Vergleich 2016 - Huawei Mate 8 - SmartTechNews

Fazit zum Huawei Mate 8

Wow, was hat Huawei da geschaffen.

Das Update vom Mate 7 zum Mate 8 ist sehr gut gelungen. Die Schrauben wurden an den richtigen Stellen angezogen und so ein wirklich ausgeglichenes Phablet mit 6 Zoll auf den Markt gebracht.

Kritik an Fehlen einiger Hardware Features dürfen gerne angebracht sein. Ob diese wirklich fehlen muss jeder für sich entscheiden.

Die wirklich wichtigen Dinge die ein Business Phablet im Jahr 2016 haben muss, sind andere und davon hat das Mate 8 genug.

Da wäre mal das Alu-Unibody Gehäuse mit dem 360 Grad Finger Scan. Das kontrastreiche, farbintensive, sehr helle und Blickwinkelstarke in 2,5D Corning Gorilla Glass 4 gefasste 6 Zoll FullHD Display.

Gefolgt vom bärenstarken 4000mAh Akku mit einer Ausdauer die bisher fast undenkbar am Smartphone Sektor gewesen ist. Der Speicher von Standard 32GB mit 3GB RAM bis hoch auf 128GB mit 4GB RAM. Eine DualSim und der optionalen SD Erweiterung bis 256GB machen das Mate 8 zu einem echt starken Alltagsgefährten. Im Benchmark-Test vorbei gezogen an alle bisher hochgelobten Smartphones im Jahr 2015.

Das Huawei Mate 8 ist ein Smartphone das zu überzeugen weiß.

first Day 21_01_2016 - Huawei Mate 8 - SmartTechNews

Quelle: Huawei DACH

Testnote sehr gut -SmartTechNews
Print Friendly, PDF & Email