Smartphones zwischen 400-800 Euro im Vergleich (Teil 3)

Smartphones zwischen 400-800 Euro im Vergleich (Teil 3)

14. Mai 2013 2 Von Lassito
Geschätzte Lesezeit: 19 minutes

Die ersten beiden Reihen in welchen wir uns um Smartphones kümmerten die zwischen 100-200 Euro und 200-400 liegen geht es nun um die Teuersten.

Vorwort:

Diese Preisklasse stellt eben nicht nur beim Preis sondern auch beim Können die Oberliga. In dieser Preisklasse befinden sich normalerweise Smartphones die mit allem auftrumpfen was es so am Technikmarkt zu bieten gibt. Natürlich werden wir auch hier wieder 9 Smartphones heranziehen und vergleichen.

 

DER VERGLEICH:

 

Wie schon gesagt kümmern wir uns um 9 Smartphones von verschiedenen Herstellern. Wir halten uns hier an Verkaufszahlen und versuchen somit auch die herauszufiltern die von Usern am Meisten gekauft werden.

Wie ihr schon in der Auflistung erkennen könnt handelt es sich bei den Smartphones um die Flaggschiffe der Hersteller. Derzeit in aller Munde das Galaxy S4 sowie das HTC One. Natürlich darf man das Xperia Z sowie das Optimus G nicht vergessen.

 

GRÖSSE:

Wie zu erkennen ist sind die Geräte dieser Preisklasse meist größer als die in den unteren Segmenten. Das liegt schon daran, dass man größere Displays verbaut wie z.B. beim Note 2 mit 5,55 Zoll.

Mit 7,6 Milimeter dicke ist das iPhone 5 absolut das dünnste. Auch Samsung und Sony können dünne Smartphones bauen wie das Xperia Z und das S4 beweisen.

 

DISPLAY:

  • Samsung Galaxy S4 (€ 649):           5 Zoll Full HD Super AMOLED, 1920x1080p, 441 ppi
  • Samsung Galaxy Note 2 (€ 475):  HD sAMOLED, 5,55″ (140,9 mm), HD (1.280 x 720), S Pen verfügbar
  • HTC One (€ 704):                                    4,7 Zoll, Full HD 1080p, 468 ppi
  • HTC One X (€ 399):                                4,7-Zoll super LCD 2, 1280*720p, 312ppi
  • Sony Xperia Z (€ 559):                          12,7 cm (5”) TFT-Touchscreen, 16 Millionen Farben, 1.920 x 1.080 Pixel
  • Sony Xperia SP (€ 419):                         11,7 cm (4,6″) Touchscreen, kratzfestes TFT-Display, 16 Millionen Farben, 1.280 x 720 Pixel
  • LG Optimus G (€ 499):                         True HD IPS+ Farbdisplay, 16,7 Mio Farben, 4,7” WXGA On-Cell (11,9 cm), 1.280 x 768 Pixel
  • iPhone 5 16GB (€ 629):                        4″ Multi-Touch Widescreendisplay (10,16 cm Diagonale), 1136 x 640 Pixel bei 326 ppi, Typisches Kontrastverhältnis: 800:1, Maximale typische Helligkeit: 500 cd/m2
  • Nokia Lumia 920 (€ 429):                 4,5 Zoll WXGA 1280 x 768p

 Mit 5,55 Zoll ist das Galaxy Note 2 das mit dem größten Display. Alle Anderen reihen sich zwischen 4 und 5 Zoll ein. Auch bei den Auflösungen folgt man inzwischen dem Trend nach HD-Display´s. Keines der hier angeführten Smartphones hat eine Auflösung unter 720p. Somit ist dem HD-Genuss keine Grenze gesetzt und Youtube wird erst so richtig toll.

LEISTUNG:

  • Samsung Galaxy S4 (€ 649)          Qualcomm Snapdragon 600 mit 1.9GHz Quad Core, 2600 mAh Akku, 2GB RAM
  • Samsung Galaxy Note 2 (€ 475):   Samsung Exynos 4412, 1,6 GHz Quad Core, 3100 mAh, 2GB RAM
  • HTC One (€ 704):                                 Qualcomm Snapdragon 600 mit 1,7GHz Quad Core, 2300mAh, 2GB RAM
  • HTC One X (€ 399)                             1,5GHz Quad Core, 1800mAh, 1GB RAM
  • Sony Xperia Z (€ 559)                      1,5 GHz Qualcomm APQ8064+MDM9215M Quad-Core-Prozessor, 2GB RAM, 2330mAh
  • Sony Xperia SP (€ 419)                    1,7 GHz-Qualcomm-Snapdragon S4 MSM8960Pro Dual Core, 1GB RAM, 2370mAh
  • LG Optimus G (€ 499):                      Qualcomm MDM9615/APQ8064 Krait, Quad Core 2 GHz, 2 GB RAM, 2100mAh
  • iPhone 5 16GB (€ 629):                      Dual Core A6 Prozessor 1GHz, 1GB RAM,
  • Nokia Lumia 920 (€ 429):               Qualcomm Snapdragon S4 Dual Core mit 1,5 GHz, 1GB RAM, 2000mAh

Die Leistung ist Geschmackssache. Auch ist diese abhängig vom Betriebsystem. Unter Windows Phone 8 läuft auch das Leistungsschwächere Nokia Lumia 920 sehr schnell und auch das iPhone 5 mit Dual Core muss sich nicht hinter den Smartphones mit Android verstecken. Im Grunde genommen haben alle eine super Leistung und können im Alltag alles liefern was benötigt wird. Auch der RAM von teilweise 2GB trägt dazu bei.

Die Nase vorn hat eindeutig das LG Optimus G mit Quad Core 2 GHz und 2GB RAM was man an der Bedienung sichtlich merkt.

 

KAMERA UND VIDEO:

  • Samsung Galaxy S4 (€ 649)         13 Megapixel Autofokus Kamera mit Blitz & ohne Auslöseverzögerung, Sensor für die rückwärtige Belichtung (Backside Illumination), 2 Megapixel Kamera, Aufnahme in Full HD @30fps mit Null Auslöseverzögerung, Sensor für die rückwärtige Belichtung
  • Samsung Galaxy Note 2 (€ 475): Kameraauflösung (hinten): 8 Megapixel, Kameraauflösung: 1,9 Megapixel (vorne), LED-Blitz verfügbar, Autofokus verfügbar
  • HTC One (€ 704):                               HTC UltraPixel Kamera, BSI-Sensor, 2.0 µm Pixelgröße, 1/3′ Sensorgröße, Spezieller HTC ImageChip™ 2, F2.0-Blende und 28-mm-Objektiv, Optischer Bildstabilisator (OIS), Smart Flash: Fünf Blitzstufen passen sich automatisch an den Abstand zum Aufnahmeobjekt an., Frontkamera: 880-Weitwinkelobjektiv mit 2,1 MP und HDR-Funktion, 1080p-Full-HD-Videoaufnahme mit HDR-Video, HTC Zoe™ mit Serienaufnahme, „Immer lächeln“ und „Objekt entfernen“, Galerie mit Video-Highlights und HTC Share, Serienaufnahme und VideoPic, Zeitlupen-Videoaufnahme und Wiedergabe mit variabler Geschwindigkeit
  • HTC One X (€ 399):                          8-Megapixel-Kamera mit Autofokus, intelligentem LED-Blitz und BSI-Sensor (für bessere Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen., F2.0-Blende und 28-mm-Objektiv, 1080p HD-Videoaufnahme, 1,3 Megapixel, Frontkamera (720p für Video-Chat), Spezieller Chip für Bilder, Continuous Shooting-Modus macht mehrere Schnappschüsse in Folge, Automatischer Blitz intelligent abgestimmt auf die Entfernung zum Objekt, Videostabilisierung sorgt für eine „ruhige Hand“ bei allen Aufnahmen, Zeitlupen-Videoaufnahme und -Wiedergabe in hoher Qualität
  • Sony Xperia Z (€ 559):                13 Megapixel-Kamera mit Exmor RS, Autofokus und Blitz, 2 Megapixel-Kamera, Exmor R, Frontkamera (Full HD)
  • Sony Xperia SP (€ 419):              8 Megapixel-Kamera mit Autofokus, 16-facher Digitalzoom, LED-Blitz (Pulsbetrieb)
  • LG Optimus G (€ 499):               13 Megapixel 4.208 x 3.120 Pixel, 13 MP, digitaler 4x Zoom, LED Flash
  • iPhone 5 16GB (€ 629):              8-Megapixel iSight Kamera, Videoaufnahme, HD (1080p) mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde und Audio, FaceTime HD Kamera mit 1,2-Megapixel Fotos und HD Videos (720p) mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde
  • Nokia Lumia 920 (€ 429):     8,7 Megapixel PureView  Megapixel,Sensorgröße 1/3.2″  , Blende 2.0  , Brennweite 26  mm, Schärfenbereich (Minimum)8  cm

 Bei der Kamera ist man ziemlich gleich auf. HTC im One mit der neuen Kameratechnologie, UltraPixel Kamera, geht beim Megapixelwahn wieder eine Stufe zurückt und zeigt, dass neue Techniken durchaus mithalten können. Ansonsten kann man mit allen Kandidaten super Bilder knipsen und kann somit auch mal die Kompaktkamera zu Hause lassen.

Was Videos betrifft können allesamt in FullHD Auflösung filmen. Ein Hollywood Film ist deshalb auch im Urlaub möglich.

 

SPEICHER:

 

Wichtig wäre ein erweiterbarer Speicher den nicht alle Smartphones aufweisen. Hier muss man sich mit der Cloud weiterhelfen. Das Xperia SP mit 8GB das kleinste Speichergerät im Test jedoch erweiterbar mit micorSD. Nur HTC One, One X, iPhone 5 und Lumia 920 können auf den rein internen Speicher zurückgreifen.

 

KONNEKTIVITÄT:

  • Samsung Galaxy S4 (€ 649):            2.5G (GSM/ GPRS/ EDGE): 850 / 900 / 1800 / 1900 MHz 3G (HSPA+ 21Mbps): 850 / 900 / 1900 / 2100 MHz 4G (LTE Cat 3 100/50Mbps), BT 4.0, WiFi a/b/g/n, WiFi HT80, NFC
  • Samsung Galaxy Note 2 (€ 475)GSM 3G, HSPA-PLUSEDGE, GPRS (850, 900, 1.800, 1.900 MHz)HSPA+ (850, 900, 1.900, 2.100 MHz), WLAN a/b/g/n HT40, Wi-Fi Direct verfügbar, Bluetooth Technologie v 4.0 (unterstützt Apt-X Codec) LEUSB 2.0 HOST, MHLUnterstützt Kies,  Kies Air
  • HTC One (€ 704):                                   HSPA/WCDMA:Europa/Asien: 850/900/1900/2100 MHz GSM/GPRS/EDGE: 850/900/1800/1900 MHz, LTE: EU: 800/1800/2600 MHz
  • HTC One X (€ 399):                               HSPA/WCDMA: Europa/Asia: 850/900/1900//2100 MHz GSM/GPRS/EDGE: 850/900/1800/1900 MHz
  • Sony Xperia Z (€ 559):                       UMTS HSPA+ 850 (Band V), 900 (Band VIII), 2100 (Band I) MHz GSM GPRS/EDGE 850, 900, 1800, 1900 MHz LTE (Bänder 1, 3, 5, 7, 8, 20)
  • Sony Xperia SP (€ 419)                    UMTS HSPA+ 850 (Band V), 900 (Band VIII), 2100 (Band I) MHz GSM GPRS/EDGE 850, 900, 1800, 1900 MHz
  • LG Optimus G (€ 499):                   Quadband (850/900/1.800/1.900MHz) + UMTS (850/900/1.900/2.100MHz) + HSPA+ 42 Mbit/s + LTE (800/1.800/2.600MHz)
  • iPhone 5 16GB (€ 629):                    GSM Modell A1428*: UMTS/HSPA+/DC-HSDPA (850, 900, 1700/2100, 1900, 2100 MHz), GSM/EDGE (850, 900, 1800, 1900 MHz), LTE** (Frequenzband 4 und 17), CDMA Modell A1429*: CDMA EV-DO Rev. A und Rev. B (800, 1900, 2100 MHz), UMTS/HSPA+/DC-HSDPA (850, 900, 1900, 2100 MHz), GSM/EDGE (850, 900, 1800, 1900 MHz), LTE** (Frequenzband 1, 3, 5, 13 und 25), GSM Modell A1429*: UMTS/HSPA+/DC-HSDPA (850, 900, 1900, 2100 MHz), GSM/EDGE (850, 900, 1800, 1900 MHz), LTE** (Frequenzband 1, 3 und 5), 802.11a/b/g/n Wi-Fi (802.11n 2,4 GHz und 5 GHz), Bluetooth 4.0       
  • Nokia Lumia 920 (€ 429):            Frequenzbänder, GSM 850 GSM 900 GSM 1800 GSM 1900 WCDMA Band V (850 MHz) WCDMA Band VIII (900 MHz) WCDMA Band II (1.900 MHz) WCDMA Band I (2.100 MHz) LTE 800 LTE 900 LTE 1800 LTE 2100 LTE 2600

 

MATERIAL UND VERARBEITUNG:

 Material und Verarbeitung sind Geschmackssache. Viele wollen Plastik, viele einen Unibody und einigen ist es überhaupt egal was verwendet wird.

Wir hier in der Redaktion finden das HTC One absolut gelungen. Aus einem Unibody sieht das Teil schick aus und überzeugt mit fantastischer Verarbeitung. Auch das Xperia Z zeigt eleganz in allen Lagen. Das Glas gefällt und erinnert ein wenig an das iPhone 4 bzw. 4S. iPhone 5 wieder im Alulook ist auch sehr schön und gefällt vor allem Frauen.

 

FAZIT:

Schwierig, schwierig. Was soll ich kaufen wenn ich das Geld überhaupt zur Verfügung habe oder einen Vertrag bei einem Mobilfunkanbieter mache.

Wir können und wollen euch nicht in eine Bahn lenken doch seid ihr bei allen dieser gezeigten Smartphones super aufgehoben. Der Großteil kann alles was man braucht, ausser hin und wieder NFC. Akkulaufzeiten sind abhängig vom Gebrauch bzw. vom verwendeten Betriebsystem wobei wir das Gefühl haben, dass Windows Phone am schonensten mit der Kapazität umgeht.

Auch die Displays zeigen inzwischen was sie können, 720p und 1080p sind hier keine Ausnahme mehr und verwöhnen und mit kristallklarem Bild, machen somit das Smartphone zum Erlebnis.

Kauft man ein solches Smartphone kann man, sollte man viele Fotos im Freien machen, getrost auf eine Pocketkamera verzichten und spart somit wieder viel Geld. Das Xperia Z, HTC One und S4 liegen sicherlich vorn und beweisen, dass Smartphones durchaus spitzen Fotos knipsen.

Wie ihr sehen könnt haben die Kandidaten eines gemeinsam, sie sind die Flaggschiffe der Herstelller und überzeugen nicht nur äußerlich sondern auch innerlich. Wer eines der gezeigten kauft wird glücklich sein bzw. glücklich werden.

Man kann also nichts falsch machen.

 

Quelle: amazon

Print Friendly, PDF & Email