Fit in den Sommer mit dem Garmin Vivofit – Teil 3

Fit in den Sommer mit dem Garmin Vivofit – Teil 3

6. Mai 2014 2 Von Lassito
Geschätzte Lesezeit: 5 minutes

Obwohl ich mir vorgenommen habe diese Woche das Vivofit Armband mit einem Fitnesstracker wie Endomondo zu vergleichen ist es mir nicht gelungen meine Freizeit in Sport umzuwandeln. Zuviele Tätigkeiten zu Hause, Poolreinigung usw. standen mir im Weg.

Deshalb wollte ich euch mal zeigen auf welche Musik ich so bei meinen Wanderungen stehe bzw. gerne zum „Sportln“ verwende.

 

Gute Musik gehört zum Sport wie der Sport zur Musik. Durch eine rhythmische Musik ist es uns besser möglich den Körper einzusetzen. Die Musik gibt uns den Takt vor. Deshalb höre ich bei meinen Wanderungen oft etwas langsamere Sounds sodass ich nicht schon nach etwa 2km ins Schwitzen komme. Andere hingegen fördern durch flotte Musik die Leistungsfähigkeit.

Meine anderen Bloggerkollegen, die ebenfalls das Garmin Vivofit testen haben euch schon Tipps zur Musik gegeben. Auf Zoomlab.de könnt ihr z.b. sehen was Markus so hört.  

Ich verwende zum Hören meiner Sounds meistens Juke. Juke ist im Grunde genommen ziemlich gleich wie Spotify. Ich habe Juke gewählt da ich diesen Dienst als erstes vor Spotify getestet hatte und gleichzeitig 6 Monate gratis für mein Sonos System geschenkt bekommen habe. Noch dazu bekommt man für Juke in jedem Media Markt oder bei Saturn 1, 3 oder 6 Monat´s Gutscheine.

Der Offline Modus des Systems ist ebenfalls super jedoch auch bei den Anderen zu haben.

Aber auch gerne stöbere ich bei Soundcloud. Hier bin ich ziemlich gleich wie Dominik von Mobilelifeblog.de. Auch er stöbert gerne dort um neue Interpreten kennen zu lernen. So bekomme ich oft von ihm durch seine Seite, Tipps für guten Sound.

So kam es auch, dass ich auf Flume kam. Dessen Sound macht mächtig Spaß und lässt sich super beim Sport hören.

Soll es mal etwas schneller gehen dann höre ich auch gerne Sounds von Maxxwell.

Soundcloud zu durchstöbern das muss ich euch sagen ist oft anstrengender als der Sport selbst. Wer aber wie ich eine totaler Musikfan ist sollte sich Soundcloud ruhig genauer ansehen.

Es sind aber nicht nur Musikgeschichten dort abgelegt sondern auch gute Podcasts wie der „Das Paddy und das Maddin„. Bei den Beiden gehts um Fotografie und sozusagen sehr hilfreich wenn es um unseren zweiten Blog, smartcamnews.eu, geht.

Solche Podcast sind aber während einem harten, anspruchsvollen Training nicht zu empfehlen da die Konzentration sicher darunter leidet. Ich mag dies mehr bei einfachen Wanderungen auf eine Alm oder so.

So jetzt genug. Sagt uns doch welche Musik ihr für euer Training bevorzugt. Über Tipps aus Soundcloud sind wir gerne zu haben. Meine Bloggerkollegen würden sich sicherlich freuen.

 

 

Print Friendly, PDF & Email