TESTBERICHT: JBL on Tour micro

TESTBERICHT: JBL on Tour micro

17. März 2012 4 Von Lassito
Geschätzte Lesezeit: 4 minutes

 

Die warme Jahreszeit beginnt und es zieht uns alle wieder ins Freie. Wir wollen Feiern, Grillen und noch viel mehr. Doch wie mach ich das mit der Musik wo doch alle meine Songs am Smartphone sind und die Lautstärke des integrierten Lautsprechers nicht ausreicht? Man nehme den JBL on Tour micro!

 

 

Ich habe deshalb für euch den JBL on Tour micro Lautsprecher die Tage bei Media Markt um € 20,- in Aktion gekauft und jetzt ausführlich getestet.

In einer kleinen Schachtel verstaut lässt sich der kleine Lautsprecher finden. Natürlich wurde auch ein Ladekabel, ein kleines Säckchen zum Einpacken mitverpackt. Ausgepackt misst der Lautsprecher ca. 12cm im Durchmesser, findet also leicht Platz in der Hosentasche.

An den Seiten finden sich Anschlüsse zum Laden (Mini USB), ein 3,5 mm Klinkenanschluss (Line out), ein Lautstärkenregler sowie ein Aus- Einschalter. Auf der Hinterseite findet sich versteckt ein Kabel an welchem ein Klinkenstecker angebracht ist. Dieses dient zum Verbinden mit einem Mediengerät. Im Inneren befindet sich ein kleiner Akku der den Lautsprecher bis zu 6 Stunden Laufzeit mit Strom versorgt.

 Angeschlossen an einem Smartphone klingt der Micro richtig spitze und überzeugt mit der Leistung von ca. 2,2 Watt. Die Bässe klingen für diese Größe durchaus gut (natürlich fehlt das Fundament für richtig satten Bass). Beeinflusst wird das Ganze natürlich von einem Equalizer welcher am Mediengerät installiert und verwendet wird. Die Lautstärke kann man einfach mittels Drehrad seitlich verstellen. Ist einem die Lautstärke zu gering so ist es möglich einen zweiten Micro (oder anderwertigen Lautsprecher) am Anderen mittels Line Out anzuschließen und so synchron zu betreiben. Dies habe ich jedoch nicht versucht. Die Höhen klingen meiner Meinung nach auch sehr ausgewogen und wissen zu überzeugen. Zuviel darf man sich natürlich nicht erwarten doch war ich aufgrund der Größe erstaunt über den Klang. 6 Stunden Laufzeit konnte ich schon erreichen, der Akku hält also was vorausgesagt wird. Auf der Hinterseite lässt sich der Akkustand mittels einer LED ablesen. Bei voller Ladung leuchtet diese stark blau, bei mittlerer Ladung gedimmt blau und bei wenig Akku rot. Aufgeladen wird mittels einem im Lieferumfang enthaltenen MiniUSB- Kabel.

FAZIT:

Ich kann euch den JBL on Tour micro aufgrund des derzeitigen Preises von € 20,- (denke Aktion bei Media Markt in Österreich, gekauft in Innsbruck, jedoch nicht Online) nur empfehlen. Er ist leicht zu transportieren und kann an jedem Gerät mit 3,5mm Klinkenstecker angesteckt werden. Weiters ist er laut genug um eine Feier mit Sound zu untermauern.

Print Friendly, PDF & Email