Alltagstest des Toshiba Satellite L50D-B-12Z

Alltagstest des Toshiba Satellite L50D-B-12Z

2. Juni 2015 0 Von Christian Feldkirchner
Geschätzte Lesezeit: 1 minute

Einleitung:

Als zweiten Teil unserer Toshiba Testreihe möchten wir gerne den Toshiba Satellite L50D-B-12Z vorstellen. Beim Satellite L50D handelt es sich um einen etwas größere und leistungsstärkeren Laptop als beim Toshiba Satellite Radius CL10-B-10.

Technische Feinheiten:

Wie schon in der Einleitung beschrieben, ist das Satelite L50D etwas größer als das vor einigen Tagen vorgetsellte Radius CL10-B-100. Genauer gesagt ist das Gerät ganze 15,6 Zoll groß und hat einen TruBrite® HD TFT Hochhelligkeits-Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung und das ganze natürlich im 16:9 Format. Des Weiteren ist das Toshiba Satellite L50D-B-12Z mit 4 GB RAM und eine 500 GB Festplatte steht als Speichermedium zur verfügung.

In Sachen Prozessor hat das Satelite einen AMD A6-6310 Quad-Core Accelerated Prozessor. Dieser taktet mit einer Basisfrequenz von 1,8 GHz, kann aber, wie bei den meisten Prozessoren heute üblich, mittels Turoboost auf ganze 2,4 GHz beschläunigt werden.

Wenn man schon einige Worte über den Prozessor verliert, darf man natürlich die Grafikkarte nicht vergessen. Diese ist, wie auch der Prozessor, von AMD. Genauer gesagt ist es die AMD Radeon™ R4. Kurz und knapp für alle die sich auskenen: Die Grafikkarte unterstützt DirectX 11.2 und schafft eine maximale Taktung von 800 MHz. Vielleicht insteressant ist dabei auch, dass die Grafikkarte über keinen eigenen Speicher verfügt, sondern über den Controller der APU auf den Hauptspeicher zugreift. Auch hier wieder der Hinweis für Computergurus: Maximal Single-Channel DDR3L-1866.

Unboxing:

So nun wie gewohnt zu den Anschlüssen und Bildern des Toshiba Satellite L50D-B-12Z.

Zum Thema Anschlüsse hat das Satelite auf der rechten Seite zwei USB 3.0 Anschlüsse und darüber hinaus auch noch einen HDMI und einen VGA Ausgang. Auf der linken Seite findet man darüber hinaus nur noch den Eingang für das Netzteil, einen LAN Port und einen USB 2.0 Port.

Nach so viel technischen Fakten will man doch sicher auch mal Bilder des Notebooks sehen.

Darum hier die Bilder aus unserem Alltagstest

Bildschirm:

Wie schon oben beschrieben hat das Toshiba Satellite L50D-B-12Z ein 15,6 Zoll großes TruBrite® HD TFT Hochhelligkeits-Display. Dieses bietet eine Auflößung von ganzen 1366×768 Pixel. Wie auch das Toshiba Satellite CL10-B-100 hat aber auch dieses Notebook aus dem Hause Toshiba einen, mit anderen Notebooks verglichen, relativ dunklen Display. Dies ist aber nicht weiter verwunderlich, da Toshiba gerade im Niedrigpreissegment sehr gerne die TruBrite® HD TFT Bildschirme verbaut.

Leider wird das Notebook dadurch im Freien fast unnutzbar.

Von einem weiteren Problem, welches fast alle Notebooks aus dem Niedrigpreissegment von Toshiba haben, bleibt auch unser Satellite L50D-B-12Z nicht verschont. Gemeint ist damit das allgemeine Blickwinkelproblem. Das heißt, dass wenn man nicht genau vor dem Display sitzt, sondern in einem etwas größerem Winkel auf das Display blickt, wird das Bild schnell schlecht, unscharf und Dunkel.

Wir haben versucht das Problem auf einem Bild festzuhalten:

Toshiba Satelite L50D-B-12Z - Bildschirmproblem - SmartTechNews

Akku:

Laut der Homepage von Toshiba soll der 4 Zellen Lithium-Ionen Akku ganze 6 Stunden Laufzeit schaffen. Diese Angaben können wir auch voll und ganz unterstützen. In unserem Belastungstest hat der Laptop ganze 7 Stunden bei normaler Nutzung durchgehalten. Lediglich unter Vollast, wie zum Beispiel wenn man Spiele spielt, hat der Akku nach rund 4 Stunden den Geist aufgegeben. Aber man sollte ja ohne hin keine Spiele im Akkumodus spielen, daher ist dies nur als Richtwert zu sehen.

Wie auch schon beim Satellite CL10-B-100 haben wir uns in unserem Test zwei Stromverbrauchsprofile erstellt. Ein Profil für die Leistung und eines, wenn lange Laufzeit gefragt ist. Das Einstellen dieser Profile geht denkbar einfach:

Zu finden sind die Einstellungen mit einem Klick auf die Akkuanzeige am unteren rechten Bildschirmrand.

Toshiba Satelite L50D-B-12Z - AkkuSafe1 - SmartTechNews

Mit einem einfachen Klick auf den unteren Link (Bildschirmhelligkeit anpassen) gelangt man zum Menü in welchem die beiden Profile „Ausbalanciert“ und „Power saver“ schon angelgt sind. Diese beiden Profile können dann ganz einfach über die Funktion „Einstellungen ändern“ angepasst werden.

Wir haben das Notebook so konfiguriert, dass der ausbalancierte Modus, der eher auf Leistung getrimmte Modus ist, und das Power save Profil, wie der Name schon sagt, eher zum Stromsparen ist.

Fazit:

Das Toshiba Satellite L50D-B-12Z ist ein durchaus solides Notebook mit kleinen Fehlern. Am gravierendsten ist unserer Meinung nach die Helligkeit des Displays und das damit verbundene Blickwinkelproblem des TruBrite® HD TFT Bildschirms.

Trotzdem empfehlen wir das Notebook all jenen die ein Arbeitsgerät suchen, bei dem das Preis-Leistungsverhältniss stimmt. (Aktuell kostet das Toshiba Satellite L50D-B-12Z auf Amazon.de 413 Euro)

Quelle: toshiba.at

Technik
Optik/Handling
Bildschirm
Akku
Print Friendly, PDF & Email