Huawei P10 plus – Flaggschiff 2017 mit einem deja vu

Huawei P10 plus – Flaggschiff 2017 mit einem deja vu

2. August 2017 1 Von Steve
Geschätzte Lesezeit: < 1 minute

Huawei ist mit der neuen „P“ Serie durchgestartet und wir konnten uns das Huawei P10 plus für einen Langzeittest ausleihen. Das P10 plus ist ein „deja vu“. Zum einen steckt in ihm ein ganzes Huawei Mate 9 Porsche Design (zum Test), zum Anderen könnte man glaube ein iPhone 7 vor sich liegen zu haben, wobei Moment – der Homebutton gleicht dem eines Samsung S7. Ist es ein reines „deja vu“ oder ein völlig neues starkes Huawei Flaggschiff?

Die Rakete die Huawei mit seiner „P-Serie“ gestartet hat konnte Jahr für Jahr stets ein Stück höher steigen. Längst wird Huawei mit Apple und Samsung in einem Atemzug genannt. Die neue P10 Reihe wurde nach Jahren so völlig umgekrempelt. Legte Huawei doch im Oktober 2016 ein neues Design hin. Mit dem Huawei Nova (zum Test) um diese Design-Linie mit dem Business-Phone Huawei Mate 9 fortzusetzen, scheint Huawei die Reißleine gezogen zu haben.

Huawei P10 plus vs Huawei Mate 9 - SmartTechNews

Das neue Huawei P10 plus hat sich von den markentypischen Eigenschaften entfesselt. Will Huawei nun den selben Zug wie Samsung und Apple fahren und oder greift Huawei nur was auf was längst fällig gewesen wäre? Ja genau – das neue Huawei P10plus hat nun den Homebutton vorne unter das Display bekommen.

Samsung gibt den klassischen Button auf und verlegt ihn auf die Rückseite und Huawei bringt ihn nach vorne, verkehrte Welt.

Ihr seht schon, das ist immer schon ein heißes Thema gewesen. Warum ist es so wichtig?

Nach Jahren der fast schon Perfektionierung der Gestensteuerung am Homebutton auf der Rückseite, gehen liebgewonnene Funktion sprichwörtlich flöten.

Handling

Nimmt man das neue Huawei P10 plus das erste Mal in die Hand, spürt man sein Gewicht. Flach ist es geworden, rund und vor allem erwachsen. Die Verarbeitung ist auf hohem Niveau. Man sieht keine Spaltmaße und die Übergänge vom Display zum Back-Cover-Case sind fast nahtlos. Bedienbar mit einer Hand ist es nur mehr bedingt und auch im Alltag ist es im Feeling und Nutzbarkeit mit seinen 5,5 Zoll bei der Einhandbedienung hinter dem größeren Huawei Mate 9 mit den 5,9 Zoll.

die Front - Huawei P10 plus - SmartTechNews

Das kleinere Huawei P10 mit seinen 5,1 Zoll liegt angenehm in der Hand und die neue Gestensteuerung am vorderen Homebutton gelingt sehr gut. Das P10 plus ist für diese Art der Steuerung einfach zu groß. Man ist stets gezwungen ständig mit 2 Händen sein Smartphone zu bedienen. Wenn man so was will kauft man sich eine Spielekonsole oder ein Tablet, aber kein Smartphone. Huawei: 5,5 Zoll gehen heute kompakter!

Huawei P10 vs Huaweo P9 - SmartTechNews

Jetzt mal halt, es klingt ja fast als wäre das so schlimm, dabei ist das Huawei P10 plus ein wirklich tolles Smartphone geworden. Keine Frage hier steckt Technik drin die man sich woanders um ein paar hundert Euro teurer erkaufen muss. Das alles zeigt schon der rote Power-Button an. Ich bin pure Energie die mit jeder Berührung freigesetzt wird.

Wie schon beim Huawei P9 plus (zum Test) wo unser Slogan „bisschen mehr geht immer“ lautete, symbolisiert der Power-Button in Rot beim neuen Huawei P10 plus ich bin wie noch kein anderes Huawei Smartphone vorher. Huawei war noch nie so rund in den Ecken, steht ihm aber gut.

Red Power - Huawei P10 plus - SmartTechNews

Auch sonst wurde so einiges neu. Das Display löst nun in 2K auf (ja LG macht das bereits seit dem G2 und Samsung seit dem S6) dennoch war es gut zu warten. Wenn auch Huawei eines der besten Akku-Power-Managements überhaupt hat, muss man nicht die gesamte Kraft in die Optimierung der Leistungsaufnahme des Displays legen. So war alleine schon die Serie 10 wie geschaffen dafür, neues dort zu verbauen, doppelte Nummer ist doppelte Auflösung. Es ist kein S-AMOLD dennoch sind die Farben knackig und der Blickwinkel ist sehr gut. Schwer erstaunt waren wir, als wir im Urlaub am Strand uns fühlten als wären wir zu Hause auf der Couch. Die Leuchtkraft ist schwer zu beschreiben, es hat eine so hohe Anti-Reflexion-Beschichtung das man wirklich alles sehr gut darauf erkennt.

Mono Lautsprecher - Huawei P10 plus - SmartTechNews

Zum einen positiv und zum einen ein Nachteil. Huawei liefert das P10 plus mit einer Displayschutzfolie aus. Zwar ist es so gut gegen Kratzer geschützt und das Gorilla Glas 5 ist wirklich hart im Nehmen, die Fingerabdrücke lassen aber täglich grüßen. Huawei verzichtet bei seinem Flaggschiff 2017 auf diesen mittlerweile wirklich guten Mehrwert der Nano-Versiegelung. Wer dem entgegenwirken will, entfernt die ab Werk vorhandene Folie und ersetzt sie gegen eine Neue und oder nutzt ab sofort ohne Kratzschutz das Smartphone.

Hardware

Das Display wie bereits erwähnt, erstrahlt nun in 2K mit einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixel.

Dazu kommen wahnsinnige 6GB RAM und ein 128 GB Speicher der noch mit microSD erweitert werden kann. Macht auch Sinn. Zumal Huawei ein Backup-App sogleich mitliefert, um sein gesamtes Smartphone mit Einstellungen, App und Spielstände auf die Speicherkarte sichern zu können.

Wenn man das Display auf maximale Leuchtkraft stellt und so im Freibad sich seine Lieblingsmusik streamt und ein wenig im Social Media umher surft, entlockt man dem 3750 mAh großen Akku binnen 3 Stunden sein Lebenselixier. Anzumerken ist auch die enorme Hitzeentwicklung die es teils unfassbar heiß werden lässt. Die Leistung wurde dabei nicht beeinträchtigt.

Als wir unseren großen Navigationstest (zum Bericht) erstellten, musste das Huawei P10 plus so einige heiße Stunden hinter der Windschutzscheibe (zum Test) abseits der klimatisierten Luftauslässe ausharren. Die Navigation per „App“ dem Musik-Streaming und Kopplung per Bluetooth zum Multimedia-Center des Autos, dem ein oder anderen Telefonat entlang der Strecke, das P10 plus machte immer in demselben Tempo weiter. Sobald man die Last vom Prozessor nimmt, kühlt es innerhalb weniger Minuten ab und es ist fortan wieder ein Handschmeichler und findet entspannt in der Hosentasche Platz. Im Alltagsbetrieb blieb es im normalen Temperaturbereich.

Technische DATEN im Kurzcheck:

  • Display: 5,5 Zoll – 2.560 x 1.440 (2 K) – 16 M Farben, 540 ppi
  • CPU: HUAWEI Kirin 960 CPU, Octacore 4* Cortex A73 2,4 GHz + 4*Cortex A53 1,8 GHz
  • GPS: GPS / Glonass / Galileo / BDS
  • Konnektivität: Bluetooth 4,2 – 802.11ac/a/b/g/n, 2,4 G / 5 G – USB 2.0
  • Akku: 3750 mAh
  • Hauptkamera
    20 MP Monochrome + 12 MP RGB Leica Dual Kamera, F1.8
    OIS (Optische Bildstabilisierung)
    2-farbiger-Blitz
    Hybrid Autofokus (Phasendetektion-, Kontrast-, Laser- und Tiefen-Autofokus)
    2x Hybridzoom
    4K Videoaufnahme
  • Frontkamera
    8 MP AF, F1.9

Kamera des Huawei P10plus

Wo wir nun bei einem weiteren Highlight angekommen sind die Kamera des Huawei P10 plus.

Erneut ist „Leica“ mit dabei und auch die Dual-Kamera ist mit an Board. Wie? kennen wir bereits vom Huawei P9 (zum Test) und hatten wir eben nicht eine neue Erweiterung beim Mate 9.

Huawei P10 plus vs Huawei mate 9 Backside - SmartTechNews

Stimmt zum Teil, diese neue Leica DualCam besitzt wie das Huawei Mate 9 das dynamische Zoom, das „fast verlustfrei“ die digitale Vergrößerung unterstützt.

Auch das Kameraset mit einer 12 MP Farb,- und eine 20 MP Black/White Kamera sind wieder verbaut. Diesesmal jedoch nimmt die Schwarz-Weiß Kamera das Bild auf und die Software ergänzt die Informationen des Bildes mit den Farben der Aufnahme der zweiten Kamera. Das Ergebnis sind noch detailgenauere und tiefenschärfere Aufnahmen. Die Blende von f1,8 ist ebenso eine Neuheit bei Huawei. Wer den „Pro“ Modus nutzt anstelle der Standardautomatik wird so richtig begeistert sein.

Stimmt zum Teil, diese neue Leica DualCam besitzt wie das Huawei Mate 9 das dynamische Zoom, das „fast verlustfrei“ die digitale Vergrößerung unterstützt.

Auch das Kameraset mit einer 12 MP Farb,- und eine 20 MP Black/White Kamera sind wieder verbaut. Diesesmal jedoch nimmt die Schwarz-Weiß Kamera das Bild auf und die Software ergänzt die Informationen des Bildes mit den Farben der Aufnahme der zweiten Kamera. Das Ergebnis sind noch detailgenauere und tiefenschärfere Aufnahmen. Die Blende von f1,8 ist ebenso eine Neuheit bei Huawei. Wer den „Pro“ Modus nutzt anstelle der Standardautomatik wird so richtig begeistert sein.

Schwammerlgulasch - Huawei P10plus - SmartTechNews
Gnocchi - Villa Masianco Wörgl - Huawei P10plus - SmartTechNews

Diverse Filter wie schon von anderen Huawei Smartphone bekannt, sind auch hier wieder mit dabei. So sind auch später weitere manuelle Anpassungen am Bild möglich und so können aus einem Schoko-Eisbecher ein kleiner Schokotraum, dem Tiramisu eine Art-Fotografie und der sommerlich erfrischende „Hugo“ ein Szene-PopArt-Bild werden.

Schoko Eis Traum - Huawei P10plus - SmartTechNews
Filter Funktion Huawei P10plus - SmartTechNews
Huga auf der Terassee - Hotel am See die Forelle - Millstättersee - Huawei P10plus

Natürlich haben wir bei unseren Tests nicht nur Essen im Kopf, auch raus in die Natur heißt es immer wieder. So sind wir hoch hinaus über den Millstättersee zum Granattor gewandert. Ihr erinnert euch? Genau mit der Nikon Coolpix A900 (zum Test) waren wir auch vor kurzem in Kärnten am Weg. So wurde nun vorweg der iAUTO Modus getestet, der meist ganz guten Ergebnisse liefert. Jedoch in gewissen Situation man fast schon gezwungen wird den Pro Modus sowie HDR zu nutzen, um eine tolle Aufnahme zu erhalten.

Granattor Aufstieg - Millstättersee Huawei P10plus - SmartTechNews
Blick zum Millstättersee - Huawei P10plus
das Granattor - Millstättersee - Huawei P10plus
Sonnenuntergang - SunSet - Slowenien - Huawei P10plus - SmartTechNews

Es macht richtig Spaß jedes Mal auf´s neue ein Huawei Smartphone zum Fotografieren in die Hand zu nehmen. Die Bilder sind immer ein WOW. So wir nun auch zu einer weiteren Disziplin kommen, die heute immer öfters ein Smartphon meistern muss. Die Nahaufnahme oder auch Makro genannt.

Zu gern werden die Bereiche die im eigentlichen Fokus stehen zu wenig hervorgehoben, zu wenig der Hintergrund unscharf abgelichtet. Die neue Dual-Leica Kamera des Huawei P10plus mit der Blende von f1,8 kann hier dann zeigen was es heißt eine High-End Smartphone Kamera zu sein.

Blume 3 - Huawei P10plus - SmartTechNews
Blume 1 - Huawei P10plus - SmartTechNews
Blume 2 - Huawei P10plus - SmartTechNews

Wo Huawei immer wieder kritisiert wird, sind die Aufnahmen bei ungünstigen Licht. Wobei diese Kritik völlig zu Unrecht aufgestellt wurde. Wenn auch eine Blende f2.2 am Datenblatt sogleich nur als Mittelmaß abgetan wird, wie es beim Huawei P9 und Mate 9 der Fall war wird dabei selten berücksichtigt, die Technik und die Abstimmung mit Sensor und Software machen am Ende das Bild. Nun holt das Huawei P10 plus mit der Blende f1,8 aus jeder Lichtsituation das Beste auf die Speicherkarte und jeder Smartphone iAuto-Modus Knipser ist nun Glücklich.

Moritz am Tisch indirekte Beleuchtung ProModus - Huawei P10plus
Konzert Lena Live - Kufstein Unlimited - SmartTechNews
Konzert Lena - Kufstein Unlimited - SmartTechNews

Nehmen wir noch kurz das Thema Leistung und Akku auf

Die Leistung die das Huawei P10 plus zur Verfügung stellt kann mit einem Samsung S8plus, HTC U11 und einem OnePlus 5 mithalten. Es kommt zu keinem Ruckler und Sonstigen, es heißt immer nur Vollgas. Dieses ständige abrufen der Leistung lässt jedoch den Akku nicht so locker einen durch den Tag gleiten wie man es bisher von einem Huawei Nova, Huawei Mate 9 oder Huawei P9plus her kennt.

Man mag fast schon munkeln ein Huawei P10lite hat mehr Ausdauer. Jedoch der HUAWEI Kirin 960 CPU mit den 6GB RAM und das 5,5 Zoll 2K Display will angetrieben werden, so ist es nicht verwunderlich, dass ein FullHD Display wie es bei den bisherigen Huawei Smartphones üblich war, eher durch den Tag kommt.

Benchmark und Akku-Power Test lassen wir weg.

Wir machen die Smartphones zu unseren Daily Driver und erkennen so benutzerdefiniert eher wie gut sich ein Smartphone schlägt. So auch beim Huawei P10 plus wo wir es nicht schafften die Display OnScreen Time über 4,5 Stunden zu schrauben. Natürlich sind wir hier im Test nicht wirklich gnädig, weder ein Akku-Power-Management, das reduzieren der Hintergrundprozesse oder die Funkschnittstellen wie Wlan, GPS und Co werden bei uns de.-aktiviert. Unter normalen Bedienungen sind mit dem Energiesparmodus bis zu 58 Stunden drin.

Akku Power Huawei P10plus - SmartTechNews

Extra Gedanke zum HomeButton

Der HomeButton ist vorne angekommen – zu oft führte es zu Diskussionen warum muss der hinten sein.

Da nun der HomeButton vorne dran ist, was kann man nun nicht mehr machen. Nur um ein paar Punkte zu nennen, die nun nicht mehr möglich sind.

 

  • Das Smartphone bereits beim Herausnehmen aus der Tasche entsperren.
  • Ein Telefonat per Finger auflegen am Printer entgegennehmen.
  • Ein Selfie auslösen in dem man den Finger-Scan betätigt.
  • Die Notificationsbar per Wischgeste herunterziehen.

 

Wie – dafür kann man nun das Smartphone entsperren, wenn es am Tisch vor einem liegt. Und was dann? So lange kein LED Licht blinkt, ist und war nichts los am Smartphone, also weiterarbeiten.

Kurz die Uhrzeit checken, dafür reicht es die Power und oder Volumen Tasten anzutippen.

Spätestens wenn man was im Netz sucht und oder einen Chat beantwortet, muss man das Smartphone eh zur Hand nehmen.

Wenn das Smartphone in der KFZ Halterung ist, kann man das Smartphone so auch entsperren. Nun ich habe gehört, Smartphone bedienen am Steuer ist nicht mehr erlaubt.

 

Nun für alle die diese Funktion noch nicht kannten.

Die Sichere Zone im Netzwerk. Das heißt man kann per Bluetooth, WLan und GPS sich seine privaten Point setzen und App´s und Dienste zulassen die Smartphone Sperre zu umgehen.

Sichere Zone GPS Bluetooth Wlan - Huawei P10 plus - SmartTechNews

So komme ich am Abend nach Hause und sobald sich mein Smartphone im Wlan einbucht, erlischt die Displaysperre. Wenn ich im Auto mich mit der Freisprechanlage kopple, geschieht das selbe und wenn ich Lust auf Sport habe und mir meine SmartWatch (zum Test) mit dem dazugehörigen App starte, bleibt in dieser Zeit ebenso die Displaysperre deaktiviert. Natürlich klappt das auch mit meinem Kopfhörer, wenn ich Musik streame.

Sehr toll finde ich die GPS Position als Sichere Zone einzugeben. Damit wir ungefähr mit einem Radius von 20 Meter ebenso die Sperre entfernt, praktisch wenn man beim Nachbarn auf einen Cafe sitzt. Also wozu der Stress: Smartphone und HomeButton vorne.

Fazit zum Huawei P10 plus

Das neue Flaggschiff von Huawei hat es nicht leicht. Wenn nun auch ein 2K Display verbaut wurde, so nun VR-Brillen bei Huawei ebenso mit hoher Auflösung genutzt werden können, ist es ein Spagat der Vernunft den man hier eingeht, denn der kleinere Akku mit 3750mAh ist zwar gemessen am Durchschnitt der Akkus enorm groß, die zur Verfügung gestellte Leistung zerrt aber spürbar daran. Hier hat ein Huawei Mate 9 es einfacher.

Die neue Schnellladefunktion lässt zwar binnen 30 Minuten genug Power in den Akku rein um „laut Huawei“ einen durch den Tag zu bringen, mehr als 5 Stunden haben wir mit dieser Funktion nicht durchgestanden.

Wir finden nichts was wir nicht beim Huawei P10 plus loben könnten. Das einzige was einfällt, die Kamera ist im „Pro“ Modus gleich eine ganze Nummer besser als im iAuto Modus. Hier sollte Huawei bisschen per Software Update nachregulieren, da sonst der Hype um die Leica rasch verstummen könnte. Siehe HTC Ultra Pixel und Nokia/Microsoft PureView Technik.

Display, Handling für diese Größe mit zwei Händen, der Akku und die gesamten Funktionen rund herum sind fast Up to Date mit der Technik-Speerspitze Sommer 2017. Was fehlt ist der neue Bluetooth Standard 5.0 und die Wasserfestigkeit nach IP68.

Die gute alte IR-Fernbedienung ist wieder dabei und damit können fast alle Geräte vom TV bis zur Klimaanlage gesteuert werden.

Am Ende bleibt nur zu sagen, wer sich das Huawei P10plus kauft wird jeden Tag aufs Neue mehr als zufrieden sein und so erging es auch mir. Das P10 plus ist ein echtes Meisterwerk der Technik und Unkenrufe es sieht wie ein iPhone aus, können gerne überhört werden.

In China gibt es ein Sprichwort. Das Kopieren und Nachmachen ist das größte Lob der Anerkennung.

Zwar hätte es Huawei nicht nötig so tief von Apple und Samsung abzuschauen, schaden tut es dem P10 plus am Ende jedoch nicht.

Quelle: Huawei

Print Friendly, PDF & Email