GARMIN VIVOFIT – FIT IN DEN SOMMER

GARMIN VIVOFIT – FIT IN DEN SOMMER

15. April 2014 0 Von Lassito
Geschätzte Lesezeit: 7 minutes

Mobilelifeblog hatte vor kurzem eine super Idee. Hoch lebe der Sport, warum dann nicht sogar fit in den Sommer starten. Unter diesem Motto „Fit in den Sommer“ verloste der Mobilelifeblog und Garmin, 5 der neuen Vivofit Armbänder. Unter den Teilnehmern dieser Aktion waren auch wir von smart-tech-news und gehen nun das gesetzte Ziel an.

Aber jetzt erst mal zum Fitness-Armband von Garmin.

 

UNBOXING:

Das Fitness-Band ist in einer etwas kleineren Schachtel untergebracht. Durch eine durchsichtige Plastikscheibe erkennt man wunderbar das graue Armband mit seinem Display.

smart-tech-news.eu-garmin vivofit (5)

Garmin Vivofit – smart-tech-news.eu

Raus aus der Verpackung, mein Gedanke. Was finde ich darunter? Noch ein kleineres Armband für schmale Arme und den ANT+ USB Stecker für den PC. Nicht zu vergessen und überall dabei eine Bedienungsanleitung.

Lieferumfang Garmin Vivofit - smart-tech-news.eu

Lieferumfang Garmin Vivofit – smart-tech-news.eu

 

Beim Auspacken bekomme ich schon Lust sofort loszulegen.

 

HANDLING:

Das Armband mit dem integrierten Sensor lässt sich super tragen. Dies kann ich schon nach wenigen Minuten mit dem Vivofit sagen. Der Verschluss des Armbandes ist leicht zu bewerkstelligen. Es werden lediglich 2 Hacken im Armband eingeklickt und schon hält das Band.

 

Verschluss Garmin Vivofit - smart-tech-news.eu

Verschluss Garmin Vivofit – smart-tech-news.eu

 

Auf der Oberseite befindet sich das sehr gute Display mit 25.5*10mm das auch bei Sonnenlicht einwandfrei ablesbar ist.

Der Sensor ist abnehmbar. Die Batterielaufzeit soll allerdings 1 Jahr betragen sodass es nicht notwendig ist diesen abzunehmen.

Sensor Garmin Vivofit - smart-tech-news.eu

Sensor Garmin Vivofit – smart-tech-news.eu

 

FUNKTIONEN:

Diese Frage beantwortet sich schon in der Überschrift. Das Vivofit Armband dient dazu deine täglichen Aktivitäten zu zählen und dich fit zu halten bzw. zum Sport zu motivieren.

Dabei ist es nicht wesentlich ob es beim Schwimmen oder Laufen getragen wird denn das Vivofit ist bis 50 Meter wasserdicht.

Ausruhen ist bei Garmin nicht. Denn bewegst du dich nicht wird nach jeder Stunde deiner Inaktivität ein roter Balken sichtbar der dich daran erinnert dich zu bewegen. So ist es an dir dich zu bewegen um den roten Balken wieder los zu werden.

Doch was zählt das Vivofit alles?

  • Kalorien
  • Herzfrequenz (mit      Brustgurt)
  • Schrittzähler
  • Tagesziel
  • Schlafüberwachung

Ihr seht das Vivofit Armband überwacht euch rund um die Uhr sogar im Schlaf. In Verbindung mit dem kostenlosen Dienst Garmin Connect seid ihr immer am Laufenden, egal ob am PC, per Android Smartphone oder iPhone.

Garmin Connect ist neben der Tätigkeitsüberwachung auch dazu da um euch eventuell bei Online Challenges mit anderen zu messen bzw. auch euch die Schlafphase mit euren Bewegungen anzuzeigen. Es analysiert sozusagen euer Schlafverhalten. Auf diese Funktion bin ich besonders gespannt.

 

EINRICHTEN:

Das geht richtig schnell. Im Google Play Store die Garmin App heruntergeladen, geöffnet, beim Armband auf Connect gestellt und schon geht’s los. Es werden gleich alle Daten synchronisiert, das dauert ein wenig. Doch im Anschluss daran beginnt schon die eigene Challenge für die Fitness.

Doch auch für das iPhone ist die App zu haben.

[appbox googleplay com.garmin.android.apps.connectmobile]

 

ZIEL:

Ziel ist es gemeinsam in einer Community mit Mobilelifeblog und anderen Blogs unter dem Motto „Fit in den Sommer“ euch jede Woche über unseren Fortschritt am Laufenden zu halten.

Wir wollen durch das Garmin Vivofit so richtig Gas geben und unsere Muskeln wie auch Ausdauer stählen.

Deshalb bleibt am Ball und lest mit wie es uns so mit dem Vivofit Armband ergeht.

 

 

Print Friendly, PDF & Email